Für Apotheker und Team

Sie befinden sich auf der Startseite für Apotheker und Team.

News

AMK-Meldung: Cyclophosphamid HEXAL® 2000 mg/ml, Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung/Infusionslösung

Cyclophosphamid HEXAL® 2000 mg/ml, Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung/Infusionslösung, 1 Durchstechflasche (PZN 10550575) Chargenbezeichnung: FP9979

Weiterlesen …

Tag der offenen Tür, Informationstage und Berufsmessen/Berufsinformationstage - Neue Termine 2016 der PTA-Schulen online!

Pharmazeutisch hochqualifizierte und beratungsstarke Apotheker sowie gut ausgebildete Pharmazeutisch-Technische Assistenten (PTA) und Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA) sind für unsere Apotheken unverzichtbar.

Werden Sie selbst aktiv und weisen Sie Ihre Kundeninnen und Kunden, sowie Schulen in der Nähe, auf aktuelle Termine hin. Weitere Termine werden auf der Kammerwebsite ergänzt, bitte auf Aktualität prüfen.

PTA ausbilden

Weiterlesen …

Positionierung & Profilierung durch Präventionsangebote

Entwickeln Sie sich weiter – und nutzen Sie das breite Weiterbildungsangebot der BLAK!

Für unsere Weiterbildung Prävention und Gesundheitsförerung im März sind nur noch wenige Plätze frei!

Die Gesundheitliche Prävention umfasst alle Maßnahmen, die ergriffen werden, um eine Krankheit oder eine dahin führende ungewollte Entwicklung möglichst zu verhindern oder zu verzögern. Ziel der Prävention ist es im weitesten Sinne, die Gesundheit zu erhalten bzw. Krankheiten und ihre Folgen zu mildern oder zu verbessern.

Anmeldung

Weiterbildung im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung

Weitere Details

Weiterbildung Prävention und Gesundheitsförderung

Weiterlesen …

Infocenter Pharmazie - MC-Fragebogen und Lösungen

Mit den Fortbildungen zu Rundschreibenartikeln können Approbierte und pharmazeutisches Personal bei richtiger Beantwortung von mind. 7 von 10 Fragen einen Fortbildungspunkt erhalten. Bei Bestehen wird der Fortbildungspunkt automatisch Ihrem Online-Konto gutgeschrieben.

Nach Ablauf der Einreichungsfrist veröffentlichen wir unter www.blak.de > Apotheker und Team > Apothekenbetrieb > Infocenter Pharmazie die MC-Fragebogen und Lösungen. Den Anfang macht die Fortbildung zum Thema „Einzelimport von Arzneimitteln – Schwerpunkt Humanarzneimittel“.
Bitte beachten Sie, dass die Lösungen hiefür erst ab dem 04.01.2016 online zur Verfügung stehen!

Weiterlesen …

Berufserlaubnisverfahren für Apotheker/innen aus EU-/EWR-Staaten und Drittstaaten

To all Pharmacists qualified outside Germany
If you wish to work as a pharmacist in Germany you need to have your professional qualification recognized.
Contact details and further information you find here.
The recognition procedure will be conducted in German. Useful information on learning German you find here.
For further information we advise you to also check: www.abda.de > Working as a Pharmacist in Germany

Allgemeine Informationen zur Ausübung des Apothekerberufs in Bayern mit in Drittstaaten (Nicht-EU-/EWR-Staaten) erworbener pharmazeutischer Ausbildung und zur Ausübung des Apothekerberufs in Bayern mit in den Vertragsstaaten des EWR und der Schweiz erworbener pharmazeutischer Ausbildung.

Weiterlesen …

Anti-Doping-Gesetz in Kraft getreten!

Am 17. Dezember 2015 ist das Gesetz zur Bekämpfung von Doping im Sport im Bundesgesetzblatt (BGBl. I, S. 2210) verkündet worden. Durch das Gesetz werden die bislang im Arzneimittelgesetz geregelten Vorschriften zur Bekämpfung von Doping im Sport in dem neuen Anti-Doping-Gesetz (AntiDopG) zusammengefasst.
Die Regelungen traten gemäß und vorbehaltlich Art. 9 am 18. Dezember 2015 in Kraft.

Weiterlesen …

Änderung der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung – geänderte Verschreibungshöchstmengen

Bitte beachten Sie, dass seit dem 21. November 2015 für die folgenden Betäubungsmittel neue Höchstmengen für die Verschreibung durch einen Arzt gelten:

Weiterlesen …

Informationen der Arzneimittelkommission (AMK)

Neu eingestellt: Informationen der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK)

  • Wichtige Hinweise zu Muster-Einsendungen an die AMK
  • Ihre Meldung zu Arzneimittelrisiken zählt!
  • Online schneller informiert (AMK-Informationen per RSS-feed)

Weiterlesen …

ABDA-Imagefilm zum Download

Der ABDA-Imagefilm, den die ABDA erstmals auf dem diesjährigen Deutschen Apothekertag in Düsseldorf präsentierte, steht jetzt allen Mitgliedsorganisationen und Ihren Mitgliedern zum Download zur Verfügung.

Weiterlesen …

Kommunikation mit Flüchtlingen in der Apotheke

Für die Kommunikation zwischen Apotheker und Patient können Piktogramme, Fragebögen oder Merkblätter, z.B. auf Arabisch, hilfreich sein. Eine klare Verständigung ist unerlässlich, damit Arzneimittel richtig angewendet werden können und der Gesundheit des Patienten dienlich sind.

Weiterlesen …

Explosivgrundstoffe – Wichtige Hinweise

Mit der EU-Verordnung Nr. 98/2013 über die Vermarktung und Verwendung von Ausgangsstoffen für Explosivgrundstoffe (EU-ExplosivgrundstoffVO), die seit dem 2. September 2014 gilt, traten zahlreiche Änderungen in Kraft, die für die Abgabe von Chemikalien in der Apotheke relevant sind.

Weiterlesen …

Aktualisierte Handlungsempfehlungen zur rezeptfreien Abgabe oraler Notfallkontrazeptiva der BAK

Die Bundesapothekerkammer (BAK) hat die Handlungsempfehlungen „Rezeptfreie Abgabe von oralen Notfallkontrazeptiva („Pille danach“)“ samt den Anhängen (Anhang 1 - Notfallkontrazeptiva Levonorgestrel (LNG) und Ulipristalacetat (UPA) im Vergleich, Anhang 2 - Informationsquellen zur Notfallkontrazeption) aktualisiert

Weiterlesen …

Piktogramme als Hilfestellung in der Beratung nicht deutschsprachiger Apothekenkunden

Nicht selten wird das pharmazeutische Personal mit Kunden konfrontiert, die nicht oder nur unzureichend die deutsche Sprache verstehen. Für diese Kunden stellt die Packungsbeilage und die Gebrauchsinformation eine meist unüberwindbare Hürde dar.

Weiterlesen …

12. Forum Lunge – Asthma im Kindes- und Erwachsenenalter

Einladung zum 12. Forum „Lunge – Asthma im Kindes- und Erwachsenenalter“ in München

Datum/Uhrzeit: Mittwoch, den 21. Oktober 2015, 15:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Klinikum der Universität München / Campus Innenstadt; Hörsaal „Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie“, Nußbaumstraße 26 / Ecke Schillerstraße, 80336 München

Teilnahmegebühr: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiterlesen …