Kammer als Berufsvertretung

Die Bayerische Landes­apotheker­kammer (BLAK) ist die Selbst­verwaltung des Berufsstandes in Bayern. Sie vertritt die rund 14.000 Apothekerinnen und Apotheker, die in öffentlichen Apotheken, in Krankenhäusern, in der Industrie und in Wissenschaft und Forschung in Bayern tätig sind.

Die Kammer

  • wacht über die Erfüllung der Berufs­pflichten durch die Apotheker in Bayern.
  • vertritt die beruflichen Interessen der Apotheker gegenüber Politik und Gesellschaft.
  • unterstützt die Apotheker durch ein breites Angebot an Fort- und Weiterbildungen.
  • bietet ein apothekenspezifisches Qualitäts­management­system an.
  • ist Ansprechpartner in allen Fragen des Arzneimittel- und Apotheken­rechts.

Organe und Struktur

Zentrales Organ der BLAK ist die Dele­gierten­versammlung, die alle vier Jahren von allen Kammer­mitgliedern neu gewählt wird. Die Delegierten wählen den Vorstand, der die laufenden Geschäfte führt. Zudem gibt es eine Reihe von Ausschüssen, die themen­bezogen arbeiten.

Bei der Umsetzung der Ent­scheidungen wird der Vorstand von der Geschäfts­stelle unterstützt. Diese hat Ihren Sitz in München und wird vom Geschäftsführer (Apotheker Dr. Volker Schmitt) geleitet. Ihm stehen ein stellvertretender Geschäftsführer/Justitiar (Klaus Laskowski) und ein stellvertretender Geschäftsführer Finanzen (Karlheinz Hartl) zur Seite. 45 Mitarbeiter erledigen dort im Auftrag des Vorstands die laufenden Verwaltungs­geschäfte und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Geschäftsberichte der Bayerischen Landesapothekerkammer