Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Onlineauftritt der Landesapothekerkammer Bayern. Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Bayerische Landesapothekerkammer
Maria-Theresia-Straße 28
81675 München
Tel.: 089/92 62- 0
E-Mail: geschaeftstelle@blak.aponet.de
Website: www.blak.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Marion Hermann
Bayerische Landesapothekerkammer
Maria-Theresia-Straße 28
81675 München
Tel.: 089/92 62- 0
E-Mail: datenschutz@blak.aponet.de
Website:
www.blak.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV. Erstellung von Logfiles

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, erfasst unser von einem in Deutschland niedergelassenen Dienstleister betriebener Webserver bei jedem Zugriff die folgenden personenbezogenen Kommunikations- und Nutzungsdaten in einer Protokolldatei:

  1. IP-Adresse des anfragenden Endgeräts
  2. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  3. Name und URL der abgerufenen Webseite
  4. übertragene Datenmenge
  5. Meldung, ob der Abruf erfolgreich bearbeitet wurde bzw. Fehlerstatus
  6. Typ des abrufenden Browser- und Betriebssystems

Diese Kommunikations- und Nutzungsdaten werden im Regelfall nach 7 Tagen gelöscht. Besteht der Verdacht auf einen sicherheitsrelevanten Vorfall, so werden die betreffenden Daten bis zur endgültigen Klärung des Vorfalls gespeichert und an die jeweils zuständigen Behörden übermittelt.

V. Verwendung von Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität der Website eingeschränkt sein.

VI. Erhebung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden für folgende Zwecke erhoben:

1. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind Kontaktformulare vorhanden, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Vorname
  • Name
  • Apotheke/Apothekenanschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Straße
  • Hausnummer
  • PLZ
  • Ort
  • Anfrage/Mitteilung
  • Bestätigung der Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung und Einwilligung

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Anfrage verwendet.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Anfrage bearbeitet ist. Bearbeitet ist die Anfrage dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Anfrage nicht bearbeitet werden.

Der Widerspruch muss schriftlich gegenüber der Bayerischen Landesapothekerkammer erfolgen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

2. Meldeportal

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Landesapothekerkammer bietet die Möglichkeit, die An- und Abmeldung der Mitgliedschaft, ferner Adressänderungen, Namensänderungen, Änderungen von Beschäftigungsverhältnissen etc. online vorzunehmen. Hierfür steht auf der Homepage ein Formular zur Verfügung, das online ausgefüllt und versandt werden kann. Es werden hierbei folgende personenbezogenen Daten erhoben:

  • Nachname, Vorname (ggf. Titel)
  • Anschrift (Straße, PLZ, Ort)
  • Kontaktdaten wie Telefon, Fax, E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum, Geburtsort
  • Geburtsname
  • Staatsangehörigkeit
  • Approbationsdatum
  • ggf. sich ändernde Anschrift bei Umzug
  • Aktuelle und zukünftige Beschäftigungsverhältnisse
  • Im Rahmen einer Weiterbildung erworbenen Fachapothekertitel
  • Im Rahmen einer Weiterbildung erworbenen Zusatz- und Bereichsbezeichnungen

Die vorstehenden Daten werden ausschließlich zu dem Zweck der Aufgabenerfüllung der Landesapothekerkammer nach dem Heilberufekammergesetz und den Satzungen der Landesapothekerkammer genutzt. Eine Weitergabe der Daten findet - ohne ausdrückliche Zustimmung des Anfragenden - nicht statt.
Die Nutzung des Meldeportals ist freiwillig. Alle Meldevorgänge können auch per Post vorgenommen werden.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der Landesapothekerkammer Bayern übertragen wurde, ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die vorstehenden Daten werden ausschließlich zu dem Zweck der Aufgabenerfüllung der Landesapothekerkammer nach dem Heilberufekammergesetz und den Satzungen der Landesapothekerkammer genutzt. Liegen die Voraussetzungen einer Mitgliedschaft bei der Landesapothekerkammer Bayern vor, besteht diese kraft Gesetzes und wir benötigen Ihre Daten, um die Mitgliedschaft verwalten und unterhalten zu können. Dies ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

d) Dauer der Speicherung

Eine Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt, sobald diese für die Erfüllung der Aufgaben der Apothekerkammer als Berufsvertretung oder der staatlich übertragenen Berufsaufsicht oder aufgrund einer anderen Rechtsgrundlage nicht mehr erforderlich sind.

3. Stellenmarkt

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Nutzung des Stellenportals ist ein für den Nutzer kostenloses Angebot der Landesapothekerkammer. Im Rahmen der Anzeigeschaltung im Stellenmarkt werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • Firma/Apotheke
  • Name eines Ansprechpartners
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Faxnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Webseite

Der Nutzer gibt sich selbst ein Passwort.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein der Stellenvermittlung.

d) Dauer der Speicherung

Die eingegebenen Daten bleiben auf dem Server längstens zwei Monate gespeichert. Eine Nutzung der Daten über die Abwicklung des Stellenportals hinaus, insbesondere eine Weitergabe der Daten an Dritte oder eine kommerzielle Verwendung, erfolgt nicht. Nach zwei Monaten wird jede Anzeige automatisch aus der Datenbank gelöscht. Der Inserierende kann seine Anzeige jederzeit löschen. Im Übrigen gelten die Nutzungsbedingungen für den Stellenmarkt der Landesapothekerkammer Bayern.

4. Seminare, Webinare

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Um die Anmeldung und Teilnahme an Seminaren und Webinaren in den Bereichen Fortbildung und Weiterbildung zu ermöglichen werden folgende Daten erhoben:

  • Vorname
  • Nachname
  • Straße/Hausnummer
  • PLZ
  • Ort
  • Weitere Angaben
  • Geburtsdatum
  • Beruf
  • E-Mail
  • Telefon

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die vorstehenden Daten werden ausschließlich zu dem Zweck der Durchführung der Fort- und Weiterbildungsmaßnahme genutzt. Eine Weitergabe der Daten findet - ohne ausdrückliche Zustimmung des Anfragenden - nicht statt.

d) Dauer der Speicherung

Eine Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt, sobald diese für die Erfüllung des Zweckes der Erhebung und Speicherung bzw. für die Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen nicht mehr erforderlich sind.

VII. Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung und Beschwerde

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten, soweit dies nicht dem gesetzlichen Auftrag der Landesapothekerkammer Bayern entgegensteht. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei folgender Aufsichtsbehörde zu:

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Wagmüllerstraße 18
80538 München
Telefon: +49 (0) 89/ 21 26 72 – 0
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de

VIII. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-Analytics

Die Bayerische Landesapothekerkammer hat auf ihrer Website die Komponente Google Analytics mit Anonymisierungsfunktion integriert. Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Websites. Dieser Dienst erfasst unter anderem Daten, von welcher Website eine betroffene Person auf eine Website gekommen ist, auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen wird oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird von der Bayerischen Landesapothekerkammer zur Optimierung ihrer Website und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Die Bayerische Landesapothekerkammer verwendet für die Analyse über Google Analytics den Zusatz „_gat._anonymizeIp“. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und somit anonymisiert.

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf der Website. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung der Website auszuwerten, um für die Bayerische Landesapothekerkammer Online-Reports, welche die Aktivitäten auf ihrer Website aufzeigen zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung der Website in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Browser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche der Website durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch der Website werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch die Website jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Browsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Browsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Browser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Es besteht die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Websites bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Websites an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ oder unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Eine detaillierte Erläuterung zu Google Analytics finden sie hier https://www.google.com/intl/de_de/analytics/

IX. Sonstige Hinweise

Abschließend weisen wir darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Quelle: eRecht24, www.datenschutzbeauftragter-info.de

Wir verwenden Cookies, um die Funktionalität dieser Webseite zu verbessern. Um ein optimales Resultat zu erreichen stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen