Delegiertenversammlung verabschiedet Resolution zur Gleichpreisigkeit

21.11.2018 14:10

Auf der Delegiertenversammlung am 20. November 2018 in München verabschiedeten die Delegierten der Bayerischen Landesapothekerkammer einstimmig die folgende Resolution:

„Die Delegierten der Bayerischen Landesapothekerkammer fordern die Bundesregierung auf, einheitliche Abgabepreise für verschreibungspflichtige Arzneimittel zu gewährleisten.

An der auch im Koalitionsvertrag niedergelegten Einschätzung, dass eine Rückführung des Versandhandels auf den Bereich der nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel als das Mittel der Wahl zur Umsetzung dieses Ziels zu betrachten ist, hat sich nichts geändert.

Der vom Bundesgesundheitsministerium aktuell vorgelegte Entwurf eines Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung bietet jetzt die ideale Gelegenheit, dies zeitnah umzusetzen.“

Wir werden die Resolution an unsere Ansprechpartner in der Politik in Bayern und Berlin schicken, verbunden mit der klaren Aufforderung sich für den Erhalt der Gleichpreisigkeit einzusetzen.

Mit kollegialen Grüßen,

Thomas Benkert
(Präsident Bayerische Landesapothekerkammer)

Wir verwenden Cookies, um die Funktionalität dieser Webseite zu verbessern.um ein optimales Resultat zu erreichen stimmen sie der Verwendung zu. Weitere Informationen