Apotheker auf der Senioren­messe

16.03.2011 07:46

Kurzfilm zum Aktionsstand

Großer Andrang herrschte beim Stand der bayerischen Apotheker auf der Messe „Die 66“ in München, laut Ausstellungs­katalog „Deutschlands größte 50plus Messe“. Die Bayerische Landes­apotheker­kammer und der Bayerische Apotheker­verband hatten den Stand in den Hallen des MOC organisiert. Das Team stellte an den drei Messetagen von 11. bis 13. März ein ziel­gruppen­spezifisches Leistungs­angebot der öffentlichen Apotheken dar.

Die Apothekerinnen und Apotheker maßen Blutdruck und Blutzucker. „Vor allem bei den Blut­zucker­messungen wurden immer wieder auffällige Werte festgestellt, was den Leuten bislang überhaupt nicht bewusst war“, sagt Apothekerin Ursula Bockhorni-Imhoff. Den Messebesuchern mit bedenklichen Ergebnissen wurde zu einem baldigen Arztbesuch geraten. Anhand einer eigens aufgestellten Rezepturbox erläuterte das Messeteam den Interessenten, welche Arbeit hinter den Kulissen der Apotheke geleistet wird. So zum Beispiel die Herstellung individueller Salben­rezepturen, etwa für Kinder und Allergiker. „Das war für viele Besucher ein spannender Einblick und für uns eine gute Möglichkeit, die pharmazeutische Kompetenz am praktischen Beispiel zu erläutern“, sagt Apothekerin Elke Wanie. Viele Menschen kamen ferner mit Fragen zur eigenen Medikation. Hier stand das Team mit Informationen zur Seite und empfahl eine weiterführende Beratung in der Apotheke vor Ort.

Abgerundet wurde das Messeangebot von Landes­apotheker­kammer und Bayerischem Apotheker­verband mit Publikums­vorträgen zu Arzneimittel-Wechselwirkungen. Willkommene Mitnahme­artikel waren außerdem Informations­broschüren des WIPIG - Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen zu Themen wie Osteoporose oder Wechseljahre.

Kurzfilm von der Messe

Wir verwenden Cookies, um die Funktionalität dieser Webseite zu verbessern. Um ein optimales Resultat zu erreichen stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen