50 Jahre Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker Thomas Benkert: "Steht für das Engagement der Apothekerschaft für mehr Qualität und Transparenz im Arzneimittelsektor"

| Pressemitteilungen

Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker e. V. (ZL) feiert am heutigen 7. September sein 50-jähriges Bestehen. In Eschborn/Taunus analysieren rund 50 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem gemeinnützigen Labor Arzneimittel und Arzneistoffe.

„50 Jahre Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker – das bedeutet 50 Jahre gemeinnützige Pharmaforschung, 50 Jahre Qualitäts- und Verbraucherschutz und 50 Jahre Dienst an den öffentlichen Apotheken. Ich bin stolz darauf, dass sich das Zentrallaboratorium von Beginn an als Initiative des Berufsstandes in Hessen angesiedelt hat. Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker ist ein wichtiger Pfeiler für die Apotheken in Deutschland. In der Corona-Pandemie war das Zentrallaboratorium ihnen ein starker Partner, indem es diese zum Beispiel bei der qualitativen Überprüfung der eigens hergestellten Desinfektionsmittel unterstützen konnte“, würdigt Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier das ZL bei der Jubiläumsfeier.

„Für die Zulassung eines Arzneimittels müssen Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und pharmazeutische Qualität nachgewiesen werden. Vor allem der dritte Punkt wird vom ZL regelmäßig überprüft. Wir untersuchen in Reihenuntersuchungen generische Arzneimittel oder die Qualität von Rezepturarzneimitteln“, fasst der Vorstandsvorsitzende des ZL, Dr. Richard Klämbt, zusammen.

Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, Wissenschaftlicher Leiter des ZL, ergänzt: „Auch mit dem Fälschungsschutz oder der Identifikation von Verunreinigungen beschäftigen wir uns intensiv. So war das ZL 2018 bei Valsartan-haltigen Blutdrucksenkern die erste deutsche Einrichtung, die systematisch valide Daten liefern konnte. Dabei arbeiteten wir eng mit der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) und den Zulassungsbehörden zusammen.“

Benkert hebt Bedeutung von Reihenuntersuchungen von Generika und Ringversuchen hervor

Das ZL wird getragen von den Apothekerkammern der Länder. Thomas Benkert, Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer und der Bundesapothekerkammer: „Das ZL als gemeinnützige Einrichtung der Apothekerkammern der Länder steht für das Engagement der Apothekerschaft für mehr Qualität und Transparenz im Arzneimittelsektor. Davon zeugen nicht zuletzt die zahlreichen ZL-Überprüfungen beanstandeter Präparate im Auftrag der AMK, die vergleichenden Reihenuntersuchungen von Generika oder Ringversuche zur Qualitätsüberprüfung von Dienstleistungen in der Apotheke.“

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Zentrallabors.

Zentrallabor-Website

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Aktuelles
Ena Alushi
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 22
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.