Qualitätszirkel Ablauf, Gründung und Ansprechpartner vor Ort

Momentan gibt es in Bayern rund 20 aktive Qualitätszirkel, die sich schwerpunktmäßig dem Thema Pharmazeutische Betreuung/Arzneimitteltherapiesicherheit widmen. Die Teilnahme steht allen Apothekerinnen und Apothekern sowie allen Pharmazeutinnen und Pharmazeuten im Praktikum offen. Der kollegiale Austausch eröffnet Ihnen Handlungsmöglichkeiten, von denen Sie im eigenen Team und im täglichen Umgang mit Ihren Patientinnen und Patienten profitieren können. Hauptthemen in den Zirkeln sind die Medikationsanalyse, deren Umsetzung im Apothekenalltag und die praktische Übung anhand von Patientenfällen. Die Zirkel widmen sich daneben auch Themen wie „Demenzfreundliche Apotheke“, Wundversorgung und Darmmikrobiom. Das aktuelle berufspolitische Geschehen steht ebenso auf der Agenda wie Themen aus unseren Fortbildungsseminaren.

Wie läuft ein Qualitätszirkel ab?

Die Mitglieder der Qualitätszirkel treffen sich in der Regel sechs- bis zehnmal im Jahr. Die Zirkelleitung haben jeweils ein bis zwei Moderatorinnen und Moderatoren inne. Diese organisieren die Treffen vor Ort und legen jeweils die Agenda fest. Zu bestimmten Fachthemen laden die Zirkel auch externe Referentinnen und Referenten ein.

Wie gründe ich einen Qualitätszirkel?

Wenn es in Ihrer näheren Umgebung noch keinen Zirkel gibt, dann können Sie selbst einen gründen – gerne auch gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen. Wir unterstützen Sie sowohl bei der Organisation als auch beim Werben um Mitglieder.

Wo gibt es bereits Qualitätszirkel?

In folgenden Regionen finden Sie momentan bestehende Qualitätszirkel. Wenn Sie in einem bestehenden Zirkel mitmachen wollen, dann nehmen Sie bitte vor dem Besuch eines Treffens Kontakt zur jeweiligen Moderatorin oder zum jeweiligen Moderator auf.

Ansprechpartner und Termine

Coronavirus: Bis auf Weiteres keine Präsenzveranstaltungen

Wegen der erneut steigenden Coronazahlen finden alle Präsenzveranstaltungen im Bereich der Fort-/Weiterbildung der Kammer bis auf Weiteres wieder im Web-Format statt. Das betrifft auch alle Vor-Ort-Treffen der Qualitätszirkel Pharmazeutische Betreuung. Zum Teil werden aber virutelle Meetings von den Moderatoren der Qualitätszirkel organisiert. Welche Zirkel virtuelle Meetings und zu welchen Terminen anbieten entnehmen Sie bitte der oben stehenden Downloaddatei "Ansprechpartner und Termine".

Gibt es interdisziplinäre Qualitätszirkel?

Im Landkreis Fürstenfeldbruck gibt es seit 2019 das Projekt "Brucker Antibiotika Resistenz Initiative", kurz BARI. Hierbei handelt es sich um ein Netzwerk aus niedergelassenen Ärzten, Apothekern, Mikrobiologen und Klinikärzten zur Optimierung der Antibiotikatherapie. Aus diesem Netzwerk resultierte zu Jahresbeginn 2020 ein „interdisziplinärer Qualitätszirkel“ unter gemeinsamer Leitung von Ärzten und Apothekern im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Ansprechpartner und Termine

Ihre Ansprechpartnerin für die Qualitätszirkel
Kathrin Koller
Stv. Geschäftsführerin (Pharmazie)
Infocenter Pharmazie
Leiterin BA KlinPharm
Stv. Leiterin PTA-Ausbildung
  • Telefon:
    089 92 62 - 86
  • Telefax:
    089 92 62 - 60
Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Schmid im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.