Weiterbildung Alles über einzelne Gebiete, Bereiche und den Schwerpunkt Diabetes

Mit zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir unseren approbierten Apothekerinnen und Apothekern die Chance, sich auf ein bestimmtes Gebiet oder einen Bereich zu spezialisieren. Durch zusätzliche Qualifikationen optimieren Sie das Beratungsangebot in Ihrer Apotheke – oder Ihr Wissen in den weiteren pharmazeutischen Tätigkeitsbereichen wie im Krankenhaus oder in der Industrie. So heben Sie sich von der Masse Ihrer Kolleginnen und Kollegen ab. Anders als bei unseren Fortbildungen geht es bei den Weiterbildungen der BLAK um den vertieften Erwerb von Spezialkenntnissen und Fähigkeiten im jeweiligen Wissensgebiet. Wir unterscheiden dabei zwischen der Gebietsweiterbildung und der Bereichsweiterbildung. Im Jahr 2019 haben wir 57 Weiterbildungsveranstaltungen angeboten, umgerechnet 113 Tage. 1340 Teilnehmer konnten davon profitieren.

Die Gebietsweiterbildung

Diese Art der Weiterbildung erstreckt sich über 120 Seminarstunden und geht über drei Jahre. In dieser Zeit schreiben Sie eine Projektarbeit und schließen die Weiterbildungszeit am Ende mit einer Prüfung ab. Nach Bestehen dürfen Sie den Titel „Fachapotheker für...“ tragen. Folgende Gebietsweiterbildungen werden aktuell von der BLAK angeboten:

Im Gebiet der Allgemeinpharmazie geht es um das Wissen, mit dem Sie die Kundschaft in der öffentlichen Apotheke optimal und fachgerecht beraten können. Gemeint sind damit das fachliche Wissen und die kommunikativen Fähigkeiten, Informationen zielgruppengerecht weiterzugeben. Schwerpunkte der Weiterbildung sind vor diesem Hintergrund indikationsbezogene Seminare, pharmazeutische Betreuung und das Training der kommunikativen Fähigkeiten. Außerdem geht es um Betriebs- und Mitarbeiterführung sowie um das Thema Marketing. Das bei der Weiterbildung in der Allgemeinpharmazie vermittelte Wissen erweitert Ihre Möglichkeiten, erhöht Ihre Kreativität im Berufsalltag und macht Sie als Fachapotheker für Allgemeinpharmazie zu einem echten Spezialisten für die öffentliche Apotheke. Insbesondere im zwischenmenschlichen und kommunikativen Bereich vermitteln wir Ihnen zusätzliche Kenntnisse, um Ihr Apothekerwissen optimal bei Ihrer Zielgruppe anzubringen und in Gesundheitsfragen ein kompetenter und einfühlsamer Gesprächspartner sein zu können.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Um die Gebietsweiterbildung Allgemeinpharmazie absolvieren zu können, müssen Sie in einer öffentlichen Apotheke tätig sein. Diese muss von uns als Weiterbildungsstätte zugelassen sein. Während der Weiterbildung betreut Sie eine Fachapothekerin oder ein Fachapotheker mit entsprechender Ermächtigung. Diese müssen in der zugelassenen Weiterbildungsstätte tätig sein. In den drei Weiterbildungsjahren müssen Sie neben der praktischen beruflichen Tätigkeit 120 Seminarstunden besuchen, ein Weiterbildungsbuch führen und eine Projektarbeit schreiben. Die Weiterbildung schließt mit einer Prüfung ab. Wenn Sie sich für die Gebietsweiterbildung Allgemeinpharmazie interessieren, melden Sie sich einfach bei uns an.

Informationen und Unterlagen

Antrag auf Zulassung als Weiterbildungsstätte

Durchführungsempfehlungen bis 31.12.2020

Durchführungsempfehlungen ab 01.01.2021

Merkblatt Anrechnung von Seminaren

Musterprojektarbeit

Seminarinhalte

Seminarprogramm 2020

Vorlage Weiterbildungsbuch

Weiterbildungsstätten

Ranking Weiterbildungsstätten

Weiterbildungszirkel

Während der Weiterbildungszeit tauschen Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen im Rahmen von Weiterbildungszirkeln aus. Mindestens zwei Zirkeltreffen sind für Sie in der Weiterbildung verpflichtend. Die Teilnahme müssen Sie durch entsprechende Bescheinigungen bei uns nachweisen. Dabei stehen Ihnen mehrere Wege zur Auswahl:

  • Eine Gruppe von mindestens drei Weiterzubildenden organisiert sich regional selbst und trifft sich in Eigenregie. Die BLAK steht beratend zur Seite. Die Gruppe fertigt eigenständig Protokolle an. Mit diesen und beigefügten Anwesenheitslisten wird die Teilnahme belegt.
  • Die BLAK bietet pro Jahr mindestens zwei Zirkeltreffen am Rande von Weiterbildungsseminaren an.
  • Die Weiterzubildenden können sich in einem von über 20 bayerischen Qualitätszirkeln Pharmazeutische Betreuung engagieren. Aus einem solchen Zirkel können zwei Teilnahmebescheinigungen pro Jahr eingereicht werden. Die Bescheinigungen erhalten die Weiterzubildenden direkt vom Moderator des Qualitätszirkels.

Artikel "Zirkelarbeit fördert die Vernetzung" (PZ 48/2013)

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Seminar A.1.3
Pharmazeutische Betreuung
von Schmerzpatienten
München23.10.2020keine AnmeldefristBYA208042
Seminar A.1.4
Pharmazeutische Betreuung
von Patienten mit Asthma bronchiale und COPD
München20.03.2020keine AnmeldefristBYA208041
München22.10.2020keine AnmeldefristBYA208047
Seminar A.1.5
Pharmazeutische Betreuung
von Patienten mit Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
Nürnberg18.09.2020keine AnmeldefristBYA208039
Seminar A.1.7
Pharmazeutische Betreuung
von Patienten mit Infektionskrankheiten
Würzburg16.01.2021keine AnmeldefristBYA218004
Seminar A.1.8
Pharmazeutische Bertreuung
bei Erkankungen des Nervensystems
München03./04.07.2020keine AnmeldefristBYA208054
    
Seminar A.1.9
Pharmazeutische Betreuung
von Antikoagulanz-Patienten
Nürnberg17.09.2020keine AnmeldefristBYA208038
Seminar A.2.2
Besonderheiten der Pharmakotherapie
bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern
München08./09.07.2020keine AnmeldefristBYA208034
Seminar A.3/A.4
Medikationsmanagement und Interaktionsmanagement
in der Apotheke (inkl. E-Learning)
München17.10.2020keine AnmeldefristBYA208049
München24.10.2020keine AnmeldefristBYA208043
Seminar A.5
Arzneimittelinformation in der Apotheke
Würzburg14.01.2021keine AnmeldefristBYA218002
Seminar A.6
Arzneitmittelherstellung in der Apotheke
Erlangen19.09.2020keine AnmeldefristBYA208040
Seminar A.7
Prävention und Gesundheitsförderung in der Apotheke
München09.07.2020keine AnmeldefristBYA208035
Seminar B.1
Projektmanagement
München31.01.2020keine AnmeldefristBYA208029
München16.10.2020keine AnmeldefristBYA208050
Seminar B.3
Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Apothekenführung
Würzburg15.01.2021keine AnmeldefristBYA218003
Seminar B.4
Marketing in der Apotheke
München10.07.2020keine AnmeldefristBYA208036
Seminar C.1
Personalführung
München31.01.2020keine AnmeldefristBYA208028
Seminar C.2.1
Kommunikation
München01.02.2020keine AnmeldefristBYA208030
München12.10.2020keine AnmeldefristBYA208048
Seminar C.2.2
Kommunikation mit Ärzten
München15.10.2020keine AnmeldefristBYA208052
Seminar C.3
Motivierende Gesprächsführung zur Förderung
der Compliance/Konkordanz
München11.07.2020keine AnmeldefristBYA208037
WeiterbildungszirkelMünchen30.01.2020keine AnmeldefristBYA208044
München10.07.2020keine AnmeldefristBYA208045
PrüfungMünchen28.05.2020
findet nach derzeitigem Stand statt
14.04.2020 
München26.11.202012.10.2020 

Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Gebiet der Arzneimittelinformation geht es um die pharmazeutischen und medizinischen Daten, die in Zusammenhang mit einem Arzneimittel stehen. Konkret stehen Erarbeitung, Sammlung, Aufbereitung, Bewertung und Weitergabe dieser Daten auf dem Programm – und zwar von der Entwicklung bis zur Anwendung des Medikaments. Als Fachapotheker für Arzneimittelinformation sind Sie zum sachgerechten Umgang mit Daten und Informationen zur pharmazeutischen, präklinischen und klinischen Entwicklung befähigt. Das beinhaltet die Prüfung von Arzneimitteln, die Arzneimittelsicherheit einschließlich der Qualitätssicherung, die Arzneimittelzulassung sowie die Erarbeitung medizinisch-wissenschaftlicher Informationen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Gebietsweiterbildung Arzneimittelinformation stehen Ihnen vielfältige berufliche Tätigkeitsfelder offen. Sie können beispielsweise in den medizinisch-wissenschaftlichen Abteilungen oder den Zulassungsabteilungen der pharmazeutischen Industrie tätig werden. Viele Fachapotheker für Arzneimittelinformation arbeiten auch in der klinisch-pharmakologischen Forschung, bei der Koordination klinischer Prüfungen oder in Arzneimittelinformationsstellen.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Um die Gebietsweiterbildung Arzneimittelinformationen absolvieren zu können, müssen Sie an einer von uns zugelassenen Weiterbildungsstätte tätig sein. Während der Weiterbildung betreut Sie eine Fachapothekerin oder ein Fachapotheker mit entsprechender Ermächtigung. Diese müssen in der zugelassenen Weiterbildungsstätte tätig sein. In den drei Weiterbildungsjahren müssen Sie neben der praktischen beruflichen Tätigkeit 120 Seminarstunden besuchen, ein Weiterbildungsbuch führen und eine Projektarbeit schreiben. Die Weiterbildung endet mit einer Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Arzneimittelinformation

Vorlage Weiterbildungsbuch

Weiterbildungsstätten

Ranking Weiterbildungsstätten

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Seminar 6
Arzneimittelinformation und Pharmakovigilanz
München05./06.11.2020keine AnmeldefristBYA208053
Wahlseminar D
Grundlagen des Projektmanagements
München31.01.2020keine AnmeldefristBYA208029
PrüfungMünchen14.12.202002.11.2020 

Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Gebiet der Klinischen Pharmazie geht es um den gezielten wirksamen, sicheren und wirtschaftlichen Einsatz von Arzneimitteln im Krankenhaus. Die Arbeit in der Krankenhausapotheke hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Zu den klassischen Tätigkeiten wie Entwicklung, Herstellung, Prüfung und Verteilung von Arzneimitteln kommen verstärkt neue Aufgabenbereiche hinzu. In der Krankenhausapotheke gehört die Zubereitung spezieller Arzneiformen wie Zytostatika oder Lösungen zur parenteralen Ernährung genauso zum Alltag wie das Drug Monitoring: die Messung des Medikamentenspiegels im Blut. Die Dokumentation unerwünschter Nebenwirkungen von Medikamenten zu Forschungszwecken fällt ebenso in das Aufgabengebiet der Klinischen Pharmazie wie die Beratung von Patientinnen und Patienten sowie Klinikmitarbeitenden. Die Weiterbildung Klinische Pharmazie ist in hervorragender Weise geeignet, die notwendige Erweiterung und Vertiefung des universitären Basiswissens in Zusammenarbeit mit den Ärztinnen und Ärzten sowie dem Pflegepersonal vor Ort im Krankenhaus zu ermöglichen. Wenn Sie die Weiterbildung erfolgreich beendet haben, sind Sie Experte auf einer ganzen Reihe von Gebieten:

  • Pharmazeutische Betreuung
  • Pharmazeutische Serviceleistungen
  • Pharmaökonomie
  • Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln
  • Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika
  • Arzneimitteltherapie
  • Arzneimittelinformation
  • Hygiene und Mikrobiologie
  • diätetische Lebensmittel
  • krankenhausrelevanten Rechtsgrundlagen
  • Qualitätsmanagement.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Um die Gebietsweiterbildung Klinische Pharmazie absolvieren zu können, müssen Sie in einer Krankenhausapotheke oder einer krankenhausversorgenden Apotheke beschäftigt sein. Diese wiederum muss von uns als Weiterbildungsstätte zugelassen sein. Während der Weiterbildung betreut Sie eine Fachapothekerin oder ein Fachapotheker mit entsprechender Ermächtigung.  Diese müssen in der zugelassenen Weiterbildungsstätte tätig sein. In den drei Weiterbildungsjahren müssen Sie neben der praktischen beruflichen Tätigkeit 120 Seminarstunden besuchen, ein Weiterbildungsbuch führen und eine Projektarbeit schreiben. Die Weiterbildung endet mit einer Prüfung.

Die Durchführungsempfehlungen wurden 2014 überarbeitet und im selben Jahr verabschiedet. Seither sorgt ein Katalog von praktischen Tätigkeiten während der Weiterbildung für eine verstärkte Verzahnung von theoretischer Weiterbildung in den Seminaren und praktischer Umsetzung an der Weiterbildungsstätte. Dadurch wurden die Kompetenzen des Fachapothekers für Klinische Pharmazie noch weiter ausgebaut.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Klinische Pharmazie

Vorlage Weiterbildungsbuch

Weiterbildungsstätten

Ranking Weiterbildungsstätten

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer

 

Seminar 3
Ökonomie und Management

München16.10.-17.10.2020keine AnmeldefristBYA208004
München29.01.-30.01.2021keine Anmeldefrist

BYA218000

München22.10.-23.10.2021keine AnmeldefristBYA218001

 

Seminar 5
Arzneimittelinformation

Nürnberg27.11.-29.11.2020keine AnmeldefristBYA208055
Erlangen19.03.-21.03.2021keine AnmeldefristBYA218012
Erlangen16.04.-18.04.2021keine AnmeldefristBYA218013

 

Seminar 6
Hygiene, antimikrobielle Therapie, Medizinprodukte

München09.11.-11.11.2020keine AnmeldefristBYA208002
München11.02.-13.02.2021keine AnmeldefristBYA218010
München08.11.-11.11.2021keine AnmeldefristBYA218011
Wahlseminar C
Projektmanagement
München16.10.2020keine AnmeldefristBYA208050
Wahlseminar D
Kommunikation
München12.10.2020keine AnmeldefristBYA208048
PrüfungenMünchen27.10.202014.09.2020 

Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Alina Kireev

Seit dem 1. Juli 2019 sind die Gebietsweiterbildungen Pharmazeutische Analytik und Pharmazeutische Technologie zur Weiterbildung Pharmazeutisch Analytik und Technologie zusammengefasst. Ein erster Teil der umfassenden Gebietsweiterbildung hat die Entnahme von Proben sowie die Aufbereitung und anschließende Bestimmung der gewünschten Analysedaten zum Inhalt. Das alles ist wichtig in der pharmazeutischen Entwicklung, bei der Qualitätskontrolle sowie bei der Prüfung und Freigabe von Ausgangsstoffen und Fertigarzneimitteln. Ein zweiter Teil der Weiterbildung handelt vom Weg vom Arzneistoff zum Arzneimittel. Dabei lernen Sie die pharma­zeutische Qualität von Wirkstoffen, Hilfsstoffen, Ausgangs­materialien, Arznei­zubereitungen und Medizin­produkten zu charakterisieren, zu spezifizieren, zu prüfen, zu bewerten und zu dokumentieren. Hierfür sind analytische Verfahren nach dem allgemein anerkannten Stand der Wissenschaft und Technik zu entwickeln, zu validieren und anzuwenden.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Um die Gebietsweiterbildung Pharmazeutische Analytik und Technologie absolvieren zu können, müssen Sie an einer von uns zugelassenen Weiterbildungsstätte tätig sein. Während der Weiterbildung betreut Sie eine Fachapothekerin oder ein Fachapotheker mit entsprechender Ermächtigung, der in der zugelassenen Weiterbildungsstätte tätig sein muss . In den drei Weiterbildungsjahren müssen Sie neben der praktischen beruflichen Tätigkeit 120 Seminarstunden besuchen, ein Weiterbildungsbuch führen und eine Projektarbeit schreiben. Die Weiterbildung endet mit einer Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen

Dokumentationsvorlage Kompetenzkatalog

Weiterbildungsstätten

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Seminar 4
Stabilität und Stabilisierung
Nürnberg11.09.2020keine AnmeldefristBYA208008
Seminar 5
Instrumentelle Verfahren und deren Anwendung, Teil I
München19.06.-20.06.2020keine AnmeldefristBYA208009
Prüfung
(altes Gebiet Pharmazeutische Analytik)
München30.06.202018.05.2020 

Prüfung
(altes Gebiet Pharmazeutische Technologie)

Münchenneuer Termin für Ende Juli geplant  

Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Gebiet der Toxikologie und Ökologie stehen die schädigenden Wirkungen von Chemikalien auf biologische Systeme im Fokus. Die Toxikologie befasst sich mit der Auswertung der schädigenden Wechselwirkungen zwischen Stoffen natürlichen und anthropogenen Ursprungs einerseits und dem Menschen und der Umwelt andererseits. Im Rahmen der Ökotoxikologie werden etwa Schadstoffkonzentrationen in Wasser, Boden und Luft bestimmt und die toxischen Wirkungen auf Mensch, Tier und Pflanzen abgeschätzt. Die Weiterbildung vermittelt Ihnen vielseitige praktisch-experimentelle Fertigkeiten und vertieft Kenntnisse in den stoffbezogenen Rechtsgebieten. Im Mittelpunkt stehen die Durchführung, Interpretation und Bewertung arzneistoff-toxikologischer, forensisch-toxikologischer, umwelt-toxikologischer und gerichts­chemischer Untersuchungen. Mit einher gehen die damit im Zusammenhang stehenden analytischen und klinisch-chemischen Methoden. Fachapotheker für Toxikologie und Ökologie sind bei der Bundeswehr, in wissenschaftlichen Instituten, in den entsprechenden Abteilungen der pharmazeutischen Industrie, in der Gerichtsmedizin, in Umweltlaboratorien sowie in Untersuchungsämtern tätig.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Um die Gebietsweiterbildung Toxikologie und Ökologie absolvieren zu können, müssen Sie an einer von uns zugelassenen Weiterbildungsstätte tätig sein. Während der Weiterbildung betreut Sie eine Fachapothekerin oder ein Fachapotheker mit entsprechender Ermächtigung.  Diese müssen in der zugelassenen Weiterbildungsstätte tätig sein. In den drei Weiterbildungsjahren müssen Sie neben der praktischen beruflichen Tätigkeit 120 Seminarstunden besuchen, ein Weiterbildungsbuch führen und eine Projektarbeit schreiben. Die Weiterbildung endet mit einer Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Toxikologie und Ökologie

Seminarinhalte

Vorlage Weiterbildungsbuch

Weiterbildungsstätten

Ranking Weiterbildungsstätten

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Seminar 3
Lebensmitteltoxikologie
München2022keine Anmeldefrist 
Seminar 5
Instrumentelle Analytik
München keine AnmeldefristBAY208009
Seminar 6
Spezielle Methoden der toxikologischen Analytik
Garching-Hochbrück10.12.-11.12.2020keine AnmeldefristBYA208051
Seminar 7
Forensische Toxikologie
München2022keine Anmeldefrist 
PrüfungMünchenin Planung  

Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Die folgenden Dokumente sind für alle Gebietsweiterbildungen gültig:

Weiterbildungsplan

Antrag auf Ermächtigung

Dokumentationsbogen Fachgespräch

Die Bereichsweiterbildung

Die Bereichsweiterbildung umfasst 80 oder 100 Seminarstunden und eine Projektarbeit. Auch sie endet mit einer Prüfung. Nach deren Bestehen dürfen Sie die entsprechende Bereichsbezeichnung führen (z.B. Karl Mustermann, Ernährungsberatung). Derzeit bieten wir Weiterbildungen in folgenden Bereichen an:

Im Bereich Ernährungsberatung befassen Sie sich mit Gesundheitsrisiken und Erkrankungen, die ernährungsbedingt auftreten und durch falsche Ernährung verursacht werden. Das Ziel ist es, durch eine gezielte Beratung der Bevölkerung Fehl- und Mangelernährung und Übergewicht zu vermeiden. Ernährungsbedingte Gesundheitsstörungen sollen präventiv angegangen sowie vorhandene Erkrankungen positiv beeinflusst werden. Durch eine umfassende und individuelle Beratung und Betreuung unterstreichen Sie Ihre Kompetenz und Ihr Engagement im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung. Sie erwerben im Laufe der Weiterbildung spezielle Kenntnisse unter anderem in den Grundlagen der Ernährung, in der Prävention von Fehl- und Mangelernährung bei besonderen Personengruppen und in der enteralen und paraenteralen Ernährung. Mit der Zusatzbezeichnung Ernährungsberatung bieten Sie in der Apotheke spezielle Dienstleistungen für betroffene Patienten, aber auch für gesunde Menschen an. Diese reichen von reiner Informationsvermittlung über Ernährungsanalysen und individuellen Ernährungsberatungen bis hin zu Gruppenbetreuungen.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Wenn Sie die Bereichsweiterbildung Ernährungsberatung absolvieren möchten, dann melden Sie sich dazu bei uns an. Voraussetzung für die Weiterbildung ist, dass Sie den Apothekerberuf ausüben. Während der Weiterbildungszeit von zwölf Monaten müssen 100 Seminarstunden besucht und eine Projektarbeit verfasst werden. Am Ende folgt eine Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Ernährungsberatung

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
SeminarMünchen2021  

Wer teilnehmen möchte, trägt sich bitte über das Online-Konto in unsere Interessentenliste mit Kursnummer BYA198090 ein. Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Bereich der Geriatrischen Pharmazie geht es um die Optimierung des Medikationsprozesses für ältere multimorbide und meist pflegebedürftige Patientinnen und Patienten. Sie erfassen, analysieren, lösen und verhindern arzneimittelbezogene Probleme und tragen dadurch zur Verbesserung hinsichtlich der Wirksamkeit, Sicherheit und Rationalität der Arzneimittelversorgung bei. Dabei arbeiten Sie mit Ärztinnen und Ärzten, Pflegepersonal und Angehörigen zusammen. Sie können im Offizin, im Krankenhaus oder im Alten- und Pflegeheimen tätig sein.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Sie können sich bei uns für die Bereichsweiterbildung Geriatrische Pharmazie anmelden. Innerhalb der Weiterbildungszeit müssen Sie mindestens 100 Seminarstunden absolvieren und ein dreitägiges Praktikum nachweisen. Dieses kann entweder in einem Pflegeheim oder auf einer Krankenhaus-Station mit Schwerpunkt Geriatrie absolviert werden. Auf Grundlage des Praktikums fertigen Sie eine Projektarbeit an und beenden die Weiterbildung mit einer Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Geriatrische Pharmazie

Bescheinigung Praktikum und Schulung

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
KompaktseminarNürnberg16.01.2020-22.10.2020keine Anmeldung mehr möglich 
 München14.05.2020-27.02.2021keine AnmeldefristBYA208022

Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Bereich der Homöopathie und Naturheilverfahren vertiefen Sie Ihr Fachwissen und Ihre Beratungskompetenzen in der Phytotherapie, in der Homöopathie und in anderen komplementären Therapieansätzen wie etwa der Aromatherapie, der Anthroposophie oder der Spagyrik. Gerade weil über diese Therapierichtungen selbst unter Fachleuten immer wieder Streit entflammt, ist eine fachlich fundierte Beratung in der Apotheke mehr denn je unverzichtbar. Neben den Chancen müssen Apothekerinnen und Apotheker nämlich auch über die Grenzen homöopathischer Behandlungsmethoden aufklären können. Die hierfür erforderlichen Spezialkenntnisse vermittelt Ihnen unsere Weiterbildung.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Für die Bereichsweiterbildung Homöopathie und Naturheilverfahren können Sie sich bei uns anmelden. Die Weiterbildungszeit ist in einer Apotheke zu absolvieren und beträgt zwölf Monate. In diesem Zeitraum sind mindestens 100 Seminarstunden zu besuchen. Die Bundesapothekerkammer hat neben den Themen auch die dazugehörigen Mindeststundenzahlen festgelegt. Vorgesehen sind demnach 40 Seminarstunden für Phytotherapie, 36 Stunden für Homöopathie und 24 Stunden für komplementäre Therapierichtungen.  

Im Rahmen der Weiterbildung ist eine Projektarbeit mit unmittelbarem Bezug zu den Weiterbildungsinhalten anzufertigen. Den Abschluss bildet eine mündliche Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Homöopathie und Naturheilverfahren

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Kompaktseminar 2021  

Wer teilnehmen möchte, trägt sich bitte in unsere Interessentenliste mit Kursnummer BYA198092 ein. Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Alina Kireev

Der Bereich der Infektiologie beschäftigt sich mit der Behandlung und der Prävention von Infektionserkrankungen. Er umfasst insbesondere die Pharmakotherapie mit Antiinfektiva und Strategien zur Sicherung eines rationalen Antiinfektivaeinsatzes. Die Weiterbildung soll Sie dazu befähigen, sowohl Ärztinnen und Ärzte als auch Pflegepersonal und Erkrankte zum pharmakotherapeutischen Einsatz der Antiinfektiva kompetent zu beraten. Themen sind die geeignete Substanzwahl, die Erarbeitung patientenindividueller Dosierungsschemata sowie die Bewertung arzneimittelbezogener Probleme. Die Weiterbildung vermittelt die Fähigkeit zur Bewertung von Hygienestandards, Kenntnisse von ABS-Strategien zur Sicherung einer rationalen Antibiotika-Anwendung im Krankenhaus und die Anwendung zielgruppenspezifischer Kommunikationstechniken.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Sie melden sich bei uns für die Bereichsweiterbildung Infektiologie an und besuchen während der zwölfmonatigen Weiterbildungszeit mindestens 100 Seminarstunden. Während dieser Zeit erstellen Sie außerdem eine schriftliche Projektarbeit. In dieser geht es um praktische Aufgaben wie die Optimierung der Antiinfektiva-Dosierung für zehn Patienten auf Grundlage patientenspezifischer Daten inklusive therapeutischem Drug-Monitoring. Am Ende der Weiterbildungszeit weisen Sie Ihre erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in einer Prüfung nach.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Infektiologie

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Seminar 2021/2022  

Voraussichtlich werden wir 2021 oder 2022 einen Infektiologie-Kurs anbieten können. Wer teilnehmen möchte, trägt sich bitte über das Online-Konto in unsere Interessentenliste mit Kursnummer BYA198096 ein. Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Ab 2020 starten wir die Weiterbildung Medikationsmanagement im Krankenhaus, die zum 1. Juli 2019 mit der Novellierung der Weiterbildungsordnung neu eingeführt wurde. In diesem Bereich geht es zum einen um die individuelle arzneimittelbezogene Betreuung der Patientinnen und Patienten im Krankenhaus. Zum anderen steht die Beratung von Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften auf der Station im Blickpunkt. Als Teil eines interprofessionellen Teams bewerten Sie fortlaufend die Arzneimitteltherapie und tragen dadurch zur Erhöhung der Therapie- und Patientensicherheit bei. Außerdem begleiten Sie den gesamten Prozess der Arzneimittelversorgung und das Schnittstellenmanagement. Die Bereichsweiterbildung richtet sich an Apothekerinnen und Apotheker, die auf einer Station arbeiten oder dort in Zukunft arbeiten möchten. Als High-End-Weiterbildung eignet sie sich für diejenigen, die bereits in einer Krankenhausapotheke oder einer krankenhausversorgenden Apotheke arbeiten und Erfahrung mit den Abläufen in einer Klinik haben.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Die Bereichsweiterbildung Medikationsmanagement im Krankenhaus ist auf ein Jahr angelegt. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Tätigkeit als Apothekerin oder Apotheker in einer Krankenhausapotheke oder in einer krankenhausversorgenden öffentlichen Apotheke. Außerdem müssen sie den Abschluss als "Fachapotheker für Klinische Pharmazie" oder zumindest die Anmeldung zur Weiterbildung "Klinische Pharmazie" nachweisen.

Die Weiterbildung umfasst mindestens 100 Seminarstunden und weitere 150 Stunden Tätigkeit auf einer Krankenhausstation. Im Durchschnitt sollten Sie vier Stunden pro Woche klinisch-pharmazeutisch tätig sein. Die Zeit auf Station sollten Sie unter anderem dazu nutzen, geeignete Patienten für ein Medikationsmanagement im Rahmen einer Fallbearbeitung zu identifizieren. Sie müssen während der Weiterbildung Medikationsanalysen für zehn Patienten aus mindestens fünf verschiedenen Fachrichtungen erstellen. Während der Weiterbildung betreut Sie eine Fachapothekerin oder ein Fachapotheker mit entsprechender Ermächtigung. Mit ihm zusammen führen Sie sechs Fachgespräche durch, über die jeweils ein Protokoll geführt wird. Darüber hinaus umfasst die Bereichsweiterbildung eine Hospitation in einem Krankenhaus von mindestens 20 Stunden – also drei Tagen.  Während dieser Hospitation sollen Sie einen Einblick in die apothekerliche Arbeit auf Station erhalten. Der Nachweis über die Teilnahme an der Hospitation ist bei der Anmeldung zur Prüfung schriftlich oder elektronisch einzureichen. Durch die Prüfung weisen Sie am Ende der Weiterbildungszeit Ihre erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen nach. Gegenstand der Prüfung sollten unter anderem die Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Fallbearbeitung sein.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Medikationsmanagement im Krankenhaus

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
KompaktkursMünchen16.01.-20.11.2020keine Anmeldung mehr möglich 
PrüfungMünchen19.01.-20.01.202102.12.2020 

Wer am nächsten Kurs teilnehmen möchte, trägt sich bitte über das Online-Konto in unsere Interessentenliste mit Kursnummer BYA208095 ein. Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Alina Kireev

Der Bereich Onkologische Pharmazie befasst sich eingehend mit der Beratung, der Betreuung und der Arzneimittelversorgung von Tumorpatienten. Im Rahmen der Weiterbildung vertiefen Sie Ihre Kenntnisse rund um die sachgerechte Handhabung und Herstellung patientenindividueller Zytostatika-Zubereitungen. Außerdem geht es um die klinisch-pharmazeutische Beratung onkologisch tätiger Ärztinnen und Ärzte sowie Angehöriger anderer Heilberufe. Auf dem Programm stehen außerdem Bewertung und Dokumentation von Informationen auf dem Gebiet der Onkologie.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Die Weiterbildung umfasst 100 Seminarstunden und beinhaltet darüber hinaus den Nachweis spezieller Praxiserfahrungen. Am Ende folgt eine mündliche Abschlussprüfung. Der theoretische Teil beinhaltet unter anderem Themen der klinisch-onkologischen Praxis, die Herstellung von Tumortherapeutika und das Management klinisch-onkologischer Prüfungen. Im praktischen Teil müssen Sie mindestens 300 Zytostatika-Zubereitungen beurteilen und überprüfen sowie 100 Zytostatika-Zubereitungen herstellen. Desweiteren bearbeiten und dokumentieren Sie Anfragen zur zytostatischen Therapie und erstellen ein Patientenprofil sowie Patienteninformationsblätter. Außerdem führen Sie eine Schulungs- oder Fortbildungsveranstaltung durch.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Onkologische Pharmazie

Anmeldung Weiterbildung

Merkblatt Prüfungsanmeldung

Termine für die Bereichsweiterbildung Onkologische Pharmazie

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Zertifikatfortbildung/Weiterbildung
Kompetente Betreuung von Tumorpatienten
München04.03.-21.10.2020keine Anmeldung mehr möglich 
PrüfungMünchen

01.10.2020

17.08.2020 

Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Da nicht jede Kammer alle Seminare anbieten kann, haben sich die Apothekerkammern auf einen bundesweiten Verteilungsmodus geeinigt. Zeichnet eine Kammer für ein bestimmtes Seminar verantwortlich, führt sie dieses für alle Teilnehmer im Bundesgebiet durch. Der aktuelle Verteilungsmodus sieht so aus:

Bundesweiter Verteilungsmodus der Seminare "Onkologische Pharmazie"
VeranstaltungLandesapothekerkammer
Seminar 1/Zertifikatfortbildung
Kompetente Betreuung der Tumorpatienten


Angebot aller Kammern

Seminar 2, Teil 1Landesapothekerkammer Baden-Württemberg
Seminar 2, Teil 2Apothekerkammer Rheinland-Pfalz
Seminar 3Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Seminar 4Landesapothekerkammer Hessen
Seminar 5Landesapothekerkammer Hessen

Die Seminartermine finden Sie im Weiterbildungskalender der ABDA.

Zum Weiterbildungskalender der ABDA

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung geht es darum, Krankheiten oder eine dahin führende ungewollte Entwicklung bestmöglich zu verhindern oder zu verzögern. Die Weiterbildung umfasst Maßnahmen zum Aufbau individueller Kompetenzen sowie gesundheitsfördernder Strukturen. Gerade Apothekerinnen und Apotheker sind als Ansprechpartner vor Ort in der Position, einen ungesunden Lebensstil wahrzunehmen und chronische Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Sie tragen zur Aufklärung über den individuellen Umgang mit Gesundheitsrisiken und -belastungen bei und führen Screening-Maßnahmen zur Früherkennung von Erkrankungen durch. Sie erlangen das Handwerkszeug für die Netzwerkbildung beispielsweise mit Selbsthilfegruppen und anderen Akteuren im Gesundheitswesen. Auf Basis Ihrer erlernten pädagogischen sowie methodisch-didaktischen Kompetenzen können Sie Gespräche und Seminare zu präventiven und gesundheitsfördernden Maßnahmen leiten.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Voraussetzung für die Weiterbildung ist, dass Sie den Apothekerberuf ausüben. Im Rahmen der zwölfmonatigen Weiterbildungszeit besuchen Sie 80 Seminarstunden. Darüber hinaus fertigen Sie eine Projektarbeit an und beenden die Weiterbildung mit einer mündlichen Prüfung. 

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Prävention und Weiterbildung

Flussdiagramm Präventionsmanager

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Seminar 2021  

Wer teilnehmen möchte, trägt sich bitte über das Online-Konto in unsere Interessentenliste mit Kursnummer BYA198091 ein. Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Die Schwerpunktweiterbildung Diabetes

Seit dem Jahr 2014 können Sie zudem die Schwerpunktweiterbildung Diabetes belegen. Diabetes wurde als erster Schwerpunkt im Gebiet Allgemeinpharmazie in die Weiterbildungsordnung mitaufgenommen. Wir bieten diese Weiterbildung gezielt für alle Apothekerinnen und Apotheker an, die sich für die intensive Beratung von zuckerkranken Menschen qualifizieren möchten. Die Schwerpunktweiterbildung können Sie parallel zur Weiterbildung im Gebiet Allgemeinpharmazie absolvieren. Dann können Sie bei Bestehen die Bezeichnung "Schwerpunkt Diabetes" tragen – allerdings nur in Verbindung mit dem Titel „Fachapotheker für Allgemein- bzw. Offizin-Pharmazie“.

Wir sind neben der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg die einzige Kammer bundesweit, die Schwerpunktweiterbildungen anbietet. Die Schwerpunkte stellen eine weitere Spezialisierung innerhalb eines Gebietes dar. Die Schwerpunktweiterbildung Diabetes fällt in das Gebiet der Allgemeinpharmazie. Dieser in der Weiterbildungsordnung verankerte Schwerpunkt richtet sich an Apothekerinnen und Apotheker, die sich für die intensive Beratung von Menschen mit Diabetes qualifizieren möchten.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Um die Schwerpunktweiterbildung absolvieren zu können, müssen Sie an einer Weiterbildungsstätte arbeiten, die im Schwerpunkt Diabetes zugelassen ist. Während der Weiterbildung betreut Sie eine Fachapothekerin oder ein Fachapotheker mit entsprechender Ermächtigung. Wenn Sie sich in der Weiterbildung zur Fachapothekerin oder zum Fachapotheker für Allgemeinpharmazie befinden, können Sie die Schwerpunktweiterbildung parallel dazu durchführen. 

Sie besuchen insgesamt 36 Stunden die Schwerpunktweiterbildung. Außerdem arbeiten Sie in einer Weiterbildungsstätte, die im Schwerpunkt Diabetes zugelassen ist. Ferner absolvieren Sie ein dreitätiges Praktikum in einer Diabetesklinik oder einer Schwerpunktpraxis. Während der Weiterbildungszeit fertigen Sie eine Projektarbeit an, die die Dokumentation der Pharmazeutischen Betreuung von drei Patientinnen oder Patienten über sechs Monate beinhalten muss. Am Ende steht ein Fachgespräch an, in dem Sie ihre erworbenen Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten nachweisen.

Informationen und Unterlagen

Anmeldung zur regulären Weiterbildung

Anmeldung nach den Übergangsbestimmungen

Merkblatt Praktikum, Projektarbeit und Fachgespräch

Leitfaden Erstellung der Projektarbeit

Antrag auf Führen der Schwerpunktbezeichnung Diabetes

Termine

Nächster Prüfungstermin
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Prüfung--- 

Prüfungstermine im Schwerpunkt Diabetes vereinbaren wir mit den Weiterbildungsteilnehmern individuell. Veranstaltungstermine für die Zertifikatfortbildung "Diabetes" finden Sie in unserem Veranstaltungs-Portal:

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Sandra Hoppe

Interessentenlisten

Sie können sich auf die jeweilige Interessentenliste setzen lassen, wenn Sie sich für unsere Weiterbildungsseminare interessieren. Das ist beispielsweise ratsam, sofern kein für Sie geeigneter Termin in den obigen Tabellen zur Verfügung steht. Wir informieren Sie dann per E-Mail über die neuen Termine, sobald die Planung der Seminare abgeschlossen ist.

Bitte melden Sie sich hierfür über Ihr Online-Konto unter folgenden Kursnummern an. Wenn Sie bereits im Online-Konto eingeloggt sind, führt ein Link direkt zur Interessentenliste. Dazu bitte einfach auf die Kursnummer klicken.

Gebiet oder BereichKategorieDatumKursnummer
ArzneimittelinformationGebietab 2021BYA208096
Klinische PharmazieGebietab 2021BYA208094
Pharmazeutische Analytik und TechnologieGebietab 2021BYA208097
Toxikologie und ÖkologieGebietab 2021BYA208098
ErnährungsberatungBereichfrühestens 2021BYA198090
Geriatrische PharmazieBereichfrühestens 2021BYA208090
Homöopathie und NaturheilverfahrenBereicheventuell 2022BYA198092
InfektiologieBereich2021 oder 2022BYA198096
Medikationsmanagement im KrankenhausBereichfrühestens 2022BYA208095
Onkologische PharmazieBereichbitte Verteilungsmodus der BAK beachten
Prävention und GesundheitsförderungBereichfrühestens 2021BYA198091
Anmeldung und Termine

Wenn Sie sich für eine Weiterbildung anmelden möchten, nutzen Sie bitte unsere Anmelde­formulare. Wir unterscheiden zwischen der Anmeldung zur regulären Weiter­bildung und einer Anmeldung nach den Übergangs­bestimmungen.

Anmeldung zur regulären Weiterbildung

Anmeldung nach den Übergangsbestimmungen

Termine und Fristen finden Sie direkt in der jeweiligen Rubrik oder im Weiterbildungskalender der ABDA.

Grundsätzlich finden Sie weitere Informationen zu unserem Kursangebot in unserer Veranstaltungsdatenbank:

Login Online-Konto

Weiterbildungsordnung

Unsere Weiterbildungsordnung gilt in ihrer jetzigen Fassung seit dem 1. Juli 2019:

Weiterbildungsordnung

Prüfungen

Die Prüfungsunterlagen sind in elektronischer Form als PDF-Datei bei uns einzureichen. Alle erforderlichen Unterlagen können Sie dem jeweiligen Merkblatt zur Prüfung entnehmen:

Merkblatt Prüfung in den Gebieten

Merkblatt Prüfung in den Bereichen

Für alle Prüfungen gelten unsere Durchführungsempfehlungen:

Durchführungsempfehlungen für Prüfungen

Unser Leitfaden hilft in den meisten Fällen beim Erstellen einer Projektarbeit weiter. Er gilt für alle Bereiche und Gebiete mit den Ausnahmen Geriatrische Pharmazie, Infektiologie, Medikationsmanagement im Krankenhaus, Onkologische Pharmazie und Schwerpunkt Diabetes:

Leitfaden zur Erstellung der Projektarbeit

Organisatorisches

Laut Beschluss von Vorstand und Kuratorium der Bayerischen Apotheker­stiftung besteht die Möglichkeit einer finanziellen Unter­stützung der Weiter­bildung. Weitere Informationen dazu finden Sie im Antragsformular:

Antrag auf finanzielle Unterstützung der Weiterbildung

Weitere Informationen können Sie diesem Foliensatz zu einem allgemeinen Informationsvortrag über die Weiterbildung entnehmen:

Folien Informationsvortrag zur Weiterbildung

Kontakt mit der Abteilung Weiterbildung

Anfragen an die Abteilung Weiterbildung adressieren Sie bitte an diese E-Mail-Adresse: weiterbildung@blak.de. Die Ansprechpartnerin oder der Ansprechpartner für Ihr Anliegen kann auf dieses Postfach ebenso zugreifen wie bei Abwesenheit die Kolleginnen und Kollegen. Die Zuständigkeit für unsere Gebiete, Bereiche und den Schwerpunkt Diabetes ist bei uns so aufgeteilt:

  • Susanne Holler: Allgemeinpharmazie, Arzneimittelinformation, Pharmazeutische Analytik und Technologie, Toxikologie und Ökologie, Ernährungsberatung, Geriatrische Pharmazie, Infektiologie, Onkologische Pharmazie, Prävention und Gesundheitsförderung

  • Sandra Hoppe: Schwerpunkt Diabetes

  • Alina Kireev: Klinische Pharmazie, Homöopathie und Naturheilverfahren, Medikationsmanagement im Krankenhaus

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Weiterbildung
Susanne Holler
Weiterbildung
  • Telefon:
    089 92 62 - 62
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags

Sandra Hoppe
Apothekerausbildung
Fachsprachenprüfung
Weiterbildung
  • Telefon:
    089 92 62 - 15
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Hoppe im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Di., Do., vormittags: Mi.

Alina Kireev
PKA-Ausbildung
Weiterbildung
  • Telefon:
    089 92 62 - 40
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Kireev im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.
Dr. Helmut Schlager
Leiter Apothekerausbildung
Leiter Fachsprachenprüfung
Leiter Weiterbildung
Geschäftsführer WIPIG
  • Telefon:
    089 92 62 - 36
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Portraitfoto des Vorstandsmitglieds Herr Schlager im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.