Bereichsweiterbildung der Bayerischen Landesapothekerkammer

Die Bereichsweiterbildung umfasst 80 oder 100 Seminarstunden und eine Projektarbeit. Auch sie endet mit einer Prüfung. Nach deren Bestehen dürfen Sie die entsprechende Bereichsbezeichnung führen (z.B. Karl Mustermann, Ernährungsberatung). Derzeit bieten wir Weiterbildungen in folgenden Bereichen an:

Im Bereich Ernährungsberatung befassen Sie sich mit Gesundheitsrisiken und Erkrankungen, die ernährungsbedingt auftreten und durch falsche Ernährung verursacht werden. Das Ziel ist es, durch eine gezielte Beratung der Bevölkerung Fehl- und Mangelernährung und Übergewicht zu vermeiden. Ernährungsbedingte Gesundheitsstörungen sollen präventiv angegangen sowie vorhandene Erkrankungen positiv beeinflusst werden. Durch eine umfassende und individuelle Beratung und Betreuung unterstreichen Sie Ihre Kompetenz und Ihr Engagement im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung. Sie erwerben im Laufe der Weiterbildung spezielle Kenntnisse unter anderem in den Grundlagen der Ernährung, in der Prävention von Fehl- und Mangelernährung bei besonderen Personengruppen und in der enteralen und paraenteralen Ernährung. Mit der Zusatzbezeichnung Ernährungsberatung bieten Sie in der Apotheke spezielle Dienstleistungen für betroffene Patienten, aber auch für gesunde Menschen an. Diese reichen von reiner Informationsvermittlung über Ernährungsanalysen und individuellen Ernährungsberatungen bis hin zu Gruppenbetreuungen.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Wenn Sie die Bereichsweiterbildung Ernährungsberatung absolvieren möchten, dann melden Sie sich dazu bei uns an. Voraussetzung für die Weiterbildung ist, dass Sie den Apothekerberuf ausüben. Während der Weiterbildungszeit von zwölf Monaten müssen 100 Seminarstunden besucht und eine Projektarbeit verfasst werden. Am Ende folgt eine Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Ernährungsberatung

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Seminar 2023 oder 2024  

Zur Vormerkung für den nächsten Kurs 2022/2023, tragen sich bitte über das Online-Konto in unsere Interessentenliste mit Kursnummer 8091 ein. 

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Bereich der Geriatrischen Pharmazie geht es um die Optimierung des Medikationsprozesses für ältere multimorbide und meist pflegebedürftige Patientinnen und Patienten. Sie erfassen, analysieren, lösen und verhindern arzneimittelbezogene Probleme und tragen dadurch zur Verbesserung hinsichtlich der Wirksamkeit, Sicherheit und Rationalität der Arzneimittelversorgung bei. Dabei arbeiten Sie mit Ärztinnen und Ärzten, Pflegepersonal und Angehörigen zusammen. Sie können im Offizin, im Krankenhaus oder im Alten- und Pflegeheimen tätig sein.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Sie können sich bei uns für die Bereichsweiterbildung Geriatrische Pharmazie anmelden. Innerhalb der Weiterbildungszeit müssen Sie mindestens 100 Seminarstunden absolvieren und ein dreitägiges Praktikum nachweisen. Dieses kann entweder in einem Pflegeheim oder auf einer Krankenhaus-Station mit Schwerpunkt Geriatrie absolviert werden. Auf Grundlage des Praktikums fertigen Sie eine Projektarbeit an und beenden die Weiterbildung mit einer Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Geriatrische Pharmazie

Bescheinigung Praktikum und Schulung

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Kompaktseminar AMünchen2023 oder 2024 8090
Kompaktseminar BMünchen2023 oder 2024 8090

Zur Vormerkung für die nächsten Kurse 2023, tragen Sie sich bitte über das Online-Konto in unsere Interessentenliste mit Kursnummer 8090 ein.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Bereich der Homöopathie und Naturheilverfahren vertiefen Sie Ihr Fachwissen und Ihre Beratungskompetenzen in der Phytotherapie, in der Homöopathie und in anderen komplementären Therapieansätzen wie etwa der Aromatherapie, der Anthroposophie oder der Spagyrik. Gerade weil über diese Therapierichtungen selbst unter Fachleuten immer wieder Streit entflammt, ist eine fachlich fundierte Beratung in der Apotheke mehr denn je unverzichtbar. Neben den Chancen müssen Apothekerinnen und Apotheker nämlich auch über die Grenzen homöopathischer Behandlungsmethoden aufklären können. Die hierfür erforderlichen Spezialkenntnisse vermittelt Ihnen unsere Weiterbildung.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Für die Bereichsweiterbildung Homöopathie und Naturheilverfahren können Sie sich bei uns anmelden. Die Weiterbildungszeit ist in einer Apotheke zu absolvieren und beträgt zwölf Monate. In diesem Zeitraum sind mindestens 100 Seminarstunden zu besuchen. Die Bundesapothekerkammer hat neben den Themen auch die dazugehörigen Mindeststundenzahlen festgelegt. Vorgesehen sind demnach 40 Seminarstunden für Phytotherapie, 36 Stunden für Homöopathie und 24 Stunden für komplementäre Therapierichtungen.  

Im Rahmen der Weiterbildung ist eine Projektarbeit mit unmittelbarem Bezug zu den Weiterbildungsinhalten anzufertigen. Den Abschluss bildet eine mündliche Prüfung.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Homöopathie und Naturheilverfahren

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Kompaktseminar 

2023

  

Wer teilnehmen möchte, trägt sich bitte in unsere Interessentenliste mit Kursnummer 8092 ein. 

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Alina Kireev

Der Bereich der Infektiologie beschäftigt sich mit der Behandlung und der Prävention von Infektionserkrankungen. Er umfasst insbesondere die Pharmakotherapie mit Antiinfektiva und Strategien zur Sicherung eines rationalen Antiinfektivaeinsatzes. Die Weiterbildung soll Sie dazu befähigen, sowohl Ärztinnen und Ärzte als auch Pflegepersonal und Erkrankte zum pharmakotherapeutischen Einsatz der Antiinfektiva kompetent zu beraten. Themen sind die geeignete Substanzwahl, die Erarbeitung patientenindividueller Dosierungsschemata sowie die Bewertung arzneimittelbezogener Probleme. Die Weiterbildung vermittelt die Fähigkeit zur Bewertung von Hygienestandards, Kenntnisse von ABS-Strategien zur Sicherung einer rationalen Antibiotika-Anwendung im Krankenhaus und die Anwendung zielgruppenspezifischer Kommunikationstechniken.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Sie melden sich bei uns für die Bereichsweiterbildung Infektiologie an und besuchen während der zwölfmonatigen Weiterbildungszeit mindestens 100 Seminarstunden. Während dieser Zeit erstellen Sie außerdem eine schriftliche Projektarbeit. In dieser geht es um praktische Aufgaben wie die Optimierung der Antiinfektiva-Dosierung für zehn Patienten auf Grundlage patientenspezifischer Daten inklusive therapeutischem Drug-Monitoring. Am Ende der Weiterbildungszeit weisen Sie Ihre erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in einer Prüfung nach.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Infektiologie

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
KompaktkursMünchen2024 oder 2025  

Voraussichtlich werden wir erst wieder 2025 einen Infektiologie-Kurs anbieten können. Wer teilnehmen möchte, trägt sich bitte über das Online-Konto mit der Kursnummer 8096 in unsere Interessentenliste ein. Lesen Sie sich zuvor in der Durchführungsempfehlung unter „5.2 Projektarbeit“ die für die Weiterbildung zu erfüllenden praktischen Aufgaben durch. Tragen Sie sich bitte nur in die Liste ein, wenn Sie diese dann auch tatsächlich erfüllen können.

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Ab 2020 starten wir die Weiterbildung Medikationsmanagement im Krankenhaus, die zum 1. Juli 2019 mit der Novellierung der Weiterbildungsordnung neu eingeführt wurde. In diesem Bereich geht es zum einen um die individuelle arzneimittelbezogene Betreuung der Patientinnen und Patienten im Krankenhaus. Zum anderen steht die Beratung von Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften auf der Station im Blickpunkt. Als Teil eines interprofessionellen Teams bewerten Sie fortlaufend die Arzneimitteltherapie und tragen dadurch zur Erhöhung der Therapie- und Patientensicherheit bei. Außerdem begleiten Sie den gesamten Prozess der Arzneimittelversorgung und das Schnittstellenmanagement. Die Bereichsweiterbildung richtet sich an Apothekerinnen und Apotheker, die auf einer Station arbeiten oder dort in Zukunft arbeiten möchten. Als High-End-Weiterbildung eignet sie sich für diejenigen, die bereits in einer Krankenhausapotheke oder einer krankenhausversorgenden Apotheke arbeiten und Erfahrung mit den Abläufen in einer Klinik haben.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Die Bereichsweiterbildung Medikationsmanagement im Krankenhaus ist auf ein Jahr angelegt. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Tätigkeit als Apothekerin oder Apotheker in einer Krankenhausapotheke oder in einer krankenhausversorgenden öffentlichen Apotheke. Außerdem müssen sie den Abschluss als "Fachapotheker für Klinische Pharmazie" oder zumindest die Anmeldung zur Weiterbildung "Klinische Pharmazie" nachweisen.

Die Weiterbildung umfasst mindestens 100 Seminarstunden und weitere 150 Stunden Tätigkeit auf einer Krankenhausstation. Im Durchschnitt sollten Sie vier Stunden pro Woche klinisch-pharmazeutisch tätig sein. Die Zeit auf Station sollten Sie unter anderem dazu nutzen, geeignete Patienten für ein Medikationsmanagement im Rahmen einer Fallbearbeitung zu identifizieren. Sie müssen während der Weiterbildung Medikationsanalysen für zehn Patienten aus mindestens fünf verschiedenen Fachrichtungen erstellen. Während der Weiterbildung betreut Sie eine Fachapothekerin oder ein Fachapotheker mit entsprechender Ermächtigung. Mit ihm zusammen führen Sie sechs Fachgespräche durch, über die jeweils ein Protokoll geführt wird. Darüber hinaus umfasst die Bereichsweiterbildung eine Hospitation in einem Krankenhaus von mindestens 20 Stunden – also drei Tagen.  Während dieser Hospitation sollen Sie einen Einblick in die apothekerliche Arbeit auf Station erhalten. Der Nachweis über die Teilnahme an der Hospitation ist bei der Anmeldung zur Prüfung schriftlich oder elektronisch einzureichen. Durch die Prüfung weisen Sie am Ende der Weiterbildungszeit Ihre erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen nach. Gegenstand der Prüfung sollten unter anderem die Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Fallbearbeitung sein.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Medikationsmanagement im Krankenhaus

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
KompaktkursMünchen2023 oder 2024  

Wer am nächsten Kurs teilnehmen möchte, trägt sich bitte über das Online-Konto in unsere Interessentenliste mit Kursnummer 8095 ein. 

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Alina Kireev

Der Bereich Onkologische Pharmazie befasst sich eingehend mit der Beratung, der Betreuung und der Arzneimittelversorgung von Tumorpatienten. Im Rahmen der Weiterbildung vertiefen Sie Ihre Kenntnisse rund um die sachgerechte Handhabung und Herstellung patientenindividueller Zytostatika-Zubereitungen. Außerdem geht es um die klinisch-pharmazeutische Beratung onkologisch tätiger Ärztinnen und Ärzte sowie Angehöriger anderer Heilberufe. Auf dem Programm stehen außerdem Bewertung und Dokumentation von Informationen auf dem Gebiet der Onkologie.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Die Weiterbildung umfasst 100 Seminarstunden und beinhaltet darüber hinaus den Nachweis spezieller Praxiserfahrungen. Am Ende folgt eine mündliche Abschlussprüfung. Der theoretische Teil beinhaltet unter anderem Themen der klinisch-onkologischen Praxis, die Herstellung von Tumortherapeutika und das Management klinisch-onkologischer Prüfungen. Im praktischen Teil müssen Sie mindestens 300 Zytostatika-Zubereitungen beurteilen und überprüfen sowie 100 Zytostatika-Zubereitungen herstellen. Desweiteren bearbeiten und dokumentieren Sie Anfragen zur zytostatischen Therapie und erstellen ein Patientenprofil sowie Patienteninformationsblätter. Außerdem führen Sie eine Schulungs- oder Fortbildungsveranstaltung durch.

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Onkologische Pharmazie

Anmeldung Weiterbildung

Merkblatt Prüfungsanmeldung

Termine für die Bereichsweiterbildung Onkologische Pharmazie

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Zertifikatfortbildung/Weiterbildung
Kompetente Betreuung von Tumorpatienten
München   
PrüfungMünchen

30.11.2022

10.10.2022 

Über die angegebene Kursnummer finden Sie weitere Informationen in der Veranstaltungs-Datenbank, sofern Sie über Ihr Online-Konto angemeldet sind.

Login Online-Konto

Da nicht jede Kammer alle Seminare anbieten kann, haben sich die Apothekerkammern auf einen bundesweiten Verteilungsmodus geeinigt. Zeichnet eine Kammer für ein bestimmtes Seminar verantwortlich, führt sie dieses für alle Teilnehmer im Bundesgebiet durch. Der aktuelle Verteilungsmodus sieht so aus:

Bundesweiter Verteilungsmodus der Seminare "Onkologische Pharmazie"
VeranstaltungLandesapothekerkammer
Seminar 1/Zertifikatfortbildung
Kompetente Betreuung der Tumorpatienten


Angebot aller Kammern

Seminar 2, Teil 1Landesapothekerkammer Baden-Württemberg
Seminar 2, Teil 2Apothekerkammer Rheinland-Pfalz
Seminar 3Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Seminar 4Landesapothekerkammer Hessen
Seminar 5Landesapothekerkammer Hessen

Die Seminartermine finden Sie im Weiterbildungskalender der ABDA.

Zum Weiterbildungskalender der ABDA

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung geht es darum, Krankheiten oder eine dahin führende ungewollte Entwicklung bestmöglich zu verhindern oder zu verzögern. Die Weiterbildung umfasst Maßnahmen zum Aufbau individueller Kompetenzen sowie gesundheitsfördernder Strukturen. Gerade Apothekerinnen und Apotheker sind als Ansprechpartner vor Ort in der Position, einen ungesunden Lebensstil wahrzunehmen und chronische Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Sie tragen zur Aufklärung über den individuellen Umgang mit Gesundheitsrisiken und -belastungen bei und führen Screening-Maßnahmen zur Früherkennung von Erkrankungen durch. Sie erlangen das Handwerkszeug für die Netzwerkbildung beispielsweise mit Selbsthilfegruppen und anderen Akteuren im Gesundheitswesen. Auf Basis Ihrer erlernten pädagogischen sowie methodisch-didaktischen Kompetenzen können Sie Gespräche und Seminare zu präventiven und gesundheitsfördernden Maßnahmen leiten.

Wie läuft die Weiterbildung ab

Voraussetzung für die Weiterbildung ist, dass Sie den Apothekerberuf ausüben. Im Rahmen der zwölfmonatigen Weiterbildungszeit besuchen Sie 80 Seminarstunden. Darüber hinaus fertigen Sie eine Projektarbeit an und beenden die Weiterbildung mit einer mündlichen Prüfung. 

Informationen und Unterlagen

Durchführungsempfehlungen Prävention und Gesundheitsförderung

Flussdiagramm Präventionsmanager

Termine

Übersicht über anstehende Seminar- und Prüfungstermine
VeranstaltungOrtDatumAnmeldeschlussKursnummer
Seminar 2023  

Wer teilnehmen möchte, trägt sich bitte über das Online-Konto in unsere Interessentenliste mit Kursnummer BYA198091 ein. 

Login Online-Konto

Ansprechpartnerin:
Susanne Holler

Interessentenlisten

Sie können sich auf die jeweilige Interessentenliste setzen lassen, wenn Sie sich für unsere Weiterbildungsseminare interessieren. Das ist beispielsweise ratsam, sofern kein für Sie geeigneter Termin in den obigen Tabellen zur Verfügung steht. Wir informieren Sie dann per E-Mail über die neuen Termine, sobald die Planung der Seminare abgeschlossen ist.

Bitte melden Sie sich hierfür über Ihr Online-Konto unter folgenden Kursnummern an. Wenn Sie bereits im Online-Konto eingeloggt sind, führt ein Link direkt zur Interessentenliste. Dazu bitte einfach auf die Kursnummer klicken.

BereichDatumKursnummer
Ernährungsberatungfrühestens 20238090
Geriatrische Pharmazie20228090
Homöopathie und Naturheilverfahren20238092
Infektiologie2022/20238096
Medikationsmanagement im Krankenhaus2023/20248095
Onkologische Pharmaziebitte Verteilungsmodus der BAK beachten
Prävention und Gesundheitsförderung2022/20238091
Anmeldung und Termine

Wenn Sie sich für eine Weiterbildung anmelden möchten, nutzen Sie bitte unsere Anmelde­formulare. Wir unterscheiden zwischen der Anmeldung zur regulären Weiter­bildung und einer Anmeldung nach den Übergangs­bestimmungen.

Anmeldung zur regulären Weiterbildung

Anmeldung nach den Übergangsbestimmungen

Termine und Fristen finden Sie direkt in der jeweiligen Rubrik oder im Weiterbildungskalender der ABDA.

Grundsätzlich finden Sie weitere Informationen zu unserem Kursangebot in unserer Veranstaltungsdatenbank:

Login Online-Konto

Kontakt mit der Abteilung Weiterbildung

Anfragen an die Abteilung Weiterbildung adressieren Sie bitte an diese E-Mail-Adresse: weiterbildung@blak.de. Die Ansprechpartnerin oder der Ansprechpartner für Ihr Anliegen kann auf dieses Postfach ebenso zugreifen wie bei Abwesenheit die Kolleginnen und Kollegen. Die Zuständigkeit für unsere Bereiche ist bei uns so aufgeteilt:

  • Susanne Holler: Ernährungsberatung, Geriatrische Pharmazie, Onkologische Pharmazie, Prävention und Gesundheitsförderung

  • Alina Kireev: Homöopathie und Naturheilverfahren, Medikationsmanagement im Krankenhaus, Infektiologie

Ihre Ansprechpartner für die Bereichsweiterbildung
Susanne Holler
Weiterbildung
  • Telefon:
    089 92 62 - 62
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Di. bis Fr., vormittags: Mo.

Alina Kireev
PKA-Ausbildung
Weiterbildung
  • Telefon:
    089 92 62 - 40
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Kireev im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.
Dr. Helmut Schlager
Leiter Apothekerausbildung
Leiter Fachsprachenprüfung
Leiter Weiterbildung
Geschäftsführer WIPIG
  • Telefon:
    089 92 62 - 36
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Portraitfoto des Vorstandsmitglieds Herr Schlager im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.