51. Internationale Pharmazeutische Fortbildungswoche der Bundesapothekerkammer im congress Schladming pharmacon – analog und digital

| News, Informationen zu Krankheiten, Veranstaltung, Fortbildung

Viele Apothekerinnen und Apotheker warten sehnlich darauf, wieder den kollegialen Austausch und die Atmosphäre auf Kongressen zu erleben. Vom 15. bis 20. Januar 2023 bietet der pharmacon im Kongresszentrum von Schladming, Österreich Gelegenheit dazu. Es erwarten Sie praxisrelevante Vorträge und Seminare von erstklassigen Referentinnen und Referenten rund um das Thema „Der junge und der alte Patient“.

Für alle, die keine Möglichkeit haben, nach Österreich zu reisen, findet der pharmacon Schladming in Auszügen zusätzlich digital statt – als pharmacon@home bei Ihnen zu Hause. Ein Großteil der Vorträge des pharmacon Schladming wird zusätzlich im Anschluss an die Veranstaltung zur nachträglichen Ansicht online zur Verfügung gestellt.

Fingerspitzengefühl

Kinder und Jugendliche sind eine besondere Patientengruppe in der Apotheke. Die Auswahl an Arzneimitteln, die für Kinder zugelassen sind, ist auch mehr als 15 Jahre nach Inkrafttreten der Europäischen Kinderarzneimittelverordnung begrenzt. Zudem fehlt es häufig an geeigneten Darreichungsformen. Der Spagat zwischen altersgerechter Arzneiform – zumeist in flüssiger Form – und der geschmacklichen Akzeptanz beim Kind ist dabei nur eine von vielen Herausforderungen. Wenn es um unsere Kleinsten geht, ist in der Beratung und bei der Abgrenzung zur Selbstmedikation ein besonderes Fingerspitzengefühl gefragt.

Alterserkrankungen im Visier

Fast alle Arzneistoffe werden über die Leber oder die Niere metabolisiert. Eine Insuffizienz beziehungsweise sogar das Versagen dieser Organe im Laufe des Lebens haben weitreichende Folgen für den gesamten Organismus. Nicht zuletzt bei der Arzneimitteltherapie muss darauf Rücksicht genommen werden. Vor allem mit Stoffwechsel- oder Herz-Kreislauferkrankungen gehen häufig Nierenfunktionsstörungen einher. An diesem Beispiel wird deutlich, dass bei älteren Patientinnen und Patienten kaum eine Erkrankung isoliert betrachtet werden kann, sondern es sich zumeist um ein multifaktorielles Geschehen handelt. Immer mehr stellt sich dabei auch die Frage nach präventiven und therapiebegleitenden Maßnahmen. Die Ernährung ist hierbei eine bedeutende Komponente, bei der Apothekerinnen und Apotheker eine wichtige beratende Rolle einnehmen.

Seien Sie dabei

Nutzen Sie das abwechslungsreiche Fortbildungsangebot des pharmacon, um für die Herausforderungen in der Apotheke fit zu sein! Die Anmeldung zum Kongress, das Veranstaltungsprogramm sowie weitere Informationen finden Sie auf der Webseite zur Veranstaltung:

pharmacon.de

 

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Aktuelles
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Janet Schulz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.
Nejla Yildi
Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 80
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.