Interdisziplinäre Fortbildung „Arzneimittelsicherheit im Dialog – Schwerpunkt Interaktionsmanagement“ Gemeinsames Web-Seminar mit Landesärztekammer am 23. November

| News, Fortbildung

Wir freuen uns, Ihnen eine interdisziplinäre Fortbildung in Kooperation mit der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) anbieten zu können. Das Thema lautet „Arzneimittelsicherheit im Dialog – Schwerpunkt Interaktionsmanagement“. Termin des Web-Seminars ist Mittwoch, 23. November 2022 von 18:30 bis 20:30 Uhr.

In dieser Fortbildung werden häufige praxisrelevante Interaktionen aus ärztlicher und apothekerlicher Sicht beleuchtet. Tagtäglich erreichen die Apotheken zahlreiche Interaktionsmeldungen über die ABDA-Datenbank. Und so heißt es: Ab wann muss konkret gehandelt werden? Wann muss die Apotheke Kontakt mit dem verordnenden Arzt aufnehmen? Wie stuft der Arzt die vorliegende Wechselwirkung ein? Wie sieht eine Lösung aus?

Diese und weitere Fragestellungen werden in dem interdisziplinären Web-Seminar erläutert.

Die Referenten sind:

  • Prof. Dr. Harald Dormann, Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie, Zusatzbezeichnungen: Intensivmedizin, Klinische Akut- und Notfallmedizin, Diabetologe (DDG), Chefarzt Zentrale Notaufnahme am Klinikum Fürth
  • Dr. Markus Zieglmeier, Fachapotheker für Klinische Pharmazie, Ernährungsberatung, Geriatrische Pharmazie, Medikationsmanager BA KlinPharm®, Erding
  • Dr. Gerald Quitterer, Präsident der BLÄK und Ärztlicher Leiter, Facharzt für Allgemeinmedizin, Zusatzbezeichnungen: Notarzt/Arzt im Rettungswesen, Akupunktur, Reisemedizin (DTG), Praxis in Eggenfelden

Die Kursgebühr beträgt 30 Euro. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Fortbildungspunkte. Der Kurs richtet sich ausschließlich an Apothekerinnen und Apotheker sowie Ärztinnen und Ärzten.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über Ihr persönliches oder das Apotheken Online-Fortbildungskonto. Die Kursnummerlautet:0131W. Der Anmeldeschluss ist der 21. November2022. Da die Fortbildung über das Fortbildungstool der BLÄK läuft, erhalten Sie von uns am 22. November 2022 einen Link mit den Zugangsdaten.

Online-Konto

Schulungsplattforum "Webex"

Die BLÄK nutzt die Schulungsplattform „Webex“. Sie können den Meeting-Link in den aktuellen Browsern von Firefox, Google Chrome und  Safari (nicht Internet Explorer) öffnen oder die Webex-App aktivieren. Sollten Sie noch nicht mit Webex gearbeitet haben, empfehlen wir die technischen Voraussetzungen im Vorfeld zu überprüfen bzw. sich mit diesen vertraut zu machen.

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Aktuelles
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Janet Schulz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 22
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.