SMC-B für Organisationseinheiten können ab sofort bestellt werden Weitere News zu HBA und E-Rezept

| News, Apotheker und Team, Rezepte, Heimversorgung, Apothekenbetrieb und Recht

Ab sofort können Apothekerinhaberinnen und -inhaber Institutionskarten (SMC-B) für die Organisationseinheiten Krankenhausversorgung, Heimversorgung und Versandhandel mit jeweils eigenständiger Telematik-ID über unser Antragsportal beantragen.

Alle Informationen hierzu finden Sie nach dem Login im Mitgliederbereich unserer Homepage: www.blak.de ˃ Apothekenbetrieb und Recht ˃ Heilberufsausweis (HBA) / Institutionskarte (SMC-B) ˃ Selbstauskunft (SMC-B-Orga). An der beschriebenen Stelle gibt es auch einen Link zum Selbstauskunftsformular, mit dem der Prozess gestartet werden kann.

HBA: Pharmazieingenieure und Apothekerassistenten wenden sich bitte direkt an die Gematik

Pharmazieingenieure sowie Apothekerassistentinnen und -assistenten können mittlerweile einen elektronischen Heilberufsausweis (HBA) beantragen. Übergangsweise ist dies seit Ende Mai über die Gematik möglich. Ab Ende 2022 soll dann das elektronische Gesundheitsberuferegister in Münster dafür zuständig werden.

Für den Antrag, die Produktion und die Auslieferung der Karten steht ein Portal bei der Bundesdruckerei bereit. Alle Informationen zu diesem Thema finden Sie unter nachfolgendem Link. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte direkt an die Gematik.

gematik Fachportal

HBA für Apothekerinnen und Apotheker freischalten und aktivieren

Apothekerinnen und Apotheker müssen, um ihren Ausweis nutzen zu können, diesen noch freischalten und aktivieren. Nach Erhalt von HBA und PIN/PUK-Brief erfolgt dies auf dem Portal des ausgewählten Kartenherstellers (qVDA). Die Freischaltung dient als Empfangsbestätigung für Karte und PIN/PUK. Die Aktivierung ermöglicht die Nutzung. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig darum.

E-Rezept: Stufenweise deutschlandweiter Rollout ab 1. September 2022

Denn die Testphase des E-Rezepts wird seitens der Gematik zum 31. August 2022 abgeschlossen und der stufenweise deutschlandweite Rollout beginnt ab 1. September 2022. Dazu wurden die beiden Regionen Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe ausgewählt. Von der Gesamtzahl aller Verordnungen verschreibungspflichtiger Arzneimittel müssen in beiden Gebieten jeweils 25 Prozent als E-Rezepte ausgestellt werden. Ebenfalls zum 1. September 2022 müssen alle Apotheken deutschlandweit, also auch in Bayern, E-Rezepte beliefern können. Bitte stellen Sie sich daher darauf ein, dass auch das E-Rezept-Aufkommen in Bayern schrittweise steigen wird.

 

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Aktuelles
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Janet Schulz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 22
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.