Apotheken in Bayern bieten Ernährungsberatung und geben Tipps zur Diabetes-Vorbeugung Am Sonntag, 7. März 2021, ist der "Tag der gesunden Ernährung"

| Pressemitteilungen

Gerade bei Patientinnen und Patienten mit Übergewicht, zu viel Bauchfett oder Bewegungsmangel steigt die Gefahr, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. „Bereits durch einfache Tests können die Apothekerinnen und Apotheker das Diabetesrisiko einschätzen und den Menschen durch gezielte individuelle Ernährungsberatung und Hilfestellungen zu einem gesünderen Lebensstil verhelfen“, sagt Dr. Volker Schmitt, Geschäftsführer der Bayerischen Landesapothekerkammer (BLAK).

Viele Menschen wissen nicht, dass sie ein erhöhtes Diabetesrisiko haben. Fachleute gehen davon aus, dass in Deutschland rund zwei Millionen Menschen unter einem nicht entdeckten Diabetes leiden. Mit fatalen Folgen, denn Zuckerkranke haben ein zwei- bis vierfach höheres Risiko für Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Augen-und Nierenschäden.

„Diabetes tut nicht weh, weshalb viele keinen Handlungsbedarf sehen", sagt Apotheker Dr. Schmitt. „Deshalb sensibilisieren wir unsere Kundinnen und Kunden für das Thema und helfen ihnen, den inneren Schweinehund zu überwinden. Denn die gute Nachricht ist: Typ-2-Diabetes kann nicht nur mit Medikamenten, sondern insbesondere durch eine dauerhafte Änderung des Lebensstils positiv beeinflusst werden."

Drei wichtige Präventionstipps

Hier gilt insbesondere:

  1. Bewegung: Versuchen Sie, Sport in Ihren Alltag einzubauen. Optimal ist es für einen Erwachsenen, 10.000 Schritte am Tag zu gehen.
  2. Gesundheitsfördernde Ernährung: Versuchen Sie, regelmäßig Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, aber wenig Fette und Zucker zu essen.
  3. Übergewicht abbauen: Die tägliche Kalorienzufuhr sollte den tatsächlichen Energieverbrauch nicht übersteigen.

„Die Apotheken sind ein guter Ort für gezielte Prävention von Typ-2-Diabetes, weil wir Apothekerinnen und Apotheker einen guten Kontakt und ein gutes Vertrauensverhältnis zu unseren Patienten haben. Zudem sind Apotheken flächendeckend vorhanden, also für Jedermann vor Ort“, sagt BLAK-Geschäftsführer Dr. Schmitt.

Ernährungsberatung in der Apotheke

Etliche in Ernährungsberatung weitergebildete Apothekerinnen und Apotheker in ganz Bayern bieten ein breites Beratungsangebot zur richtigen Ernährung an – von Ernährungserziehung in Schulen und Kindergärten über die Schulung zum richtigen Umgang mit der Nahrung in Gruppenvorträgen bis hin zur Einzelberatung.

Alle Apotheken in Bayern mit der Bereichsbezeichnung Ernährungsberatung können entsprechende Beratungen, Kurse oder Vorträge anbieten. Zur vollständigen Liste gelangen sie über den angegebenen Link - links unter "Eigenschaften" bitte "WB Ernährungsberatung" auswählen und die Suche starten:

Apothekensuche

Alle Apothekerinnen und Apotheker im Netzwerk Ernährung des Wissenschaftlichen Instituts für Prävention im Gesundheitswesen der Bayerischen Landesapothekerkammer (WIPIG) finden Sie hier:

Apotheken im Netzwerk Ernährung des WIPIG

Kontakt mit der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anfragen an die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit adressieren Sie bitte an diese E-Mail-Adresse: pressestelle@blak.de. Die Ansprechpartnerin oder der Ansprechpartner für Ihr Anliegen können auf dieses Postfach ebenso zugreifen wie bei Abwesenheit weitere Kolleginnen und Kollegen.

Ihre Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ena Alushi
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 22
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.