ATHINA Arzneimitteltherapiesicherheit in der Praxis

Das Kürzel ATHINA steht für Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken. Dahinter steht ein ursprünglich im Kammerbezirk Nordrhein entwickeltes Fortbildungskonzept, das mittlerweile in mehreren Bundesländern etabliert ist. Wir bieten ATHINA seit Juli 2019 für Apothekerinnen und Apotheker in Bayern an, die sich besonders im Bereich Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) engagieren wollen.

Was verbirgt sich hinter ATHINA?

Nicht selten bekommen Patientinnen und Patienten fünf oder mehr Arzneimittel gleichzeitig verordnet. Hinzu kommen selbst erworbene Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel. Damit die Patientinnen und Patienten den Überblick über Ihre Medikation behalten, bietet sich eine Medikationsanalyse in der Apotheke vor Ort an. ATHINA ist ein Fortbildungskonzept, das Sie bei der Umsetzung der Medikationsanalyse in Ihrem Apothekenalltag unterstützt.

Unser ATHINA-Fortbildungspaket umfasst drei Bereiche:

Die Schulungsphase für ATHINA dauert zwei Tage. Innerhalb dieser Zeit vermitteln wir Ihnen folgende Inhalte:

  • Grundlagen Interaktionsmanagement
  • Einführung in das Medikationsmanagement
  • Umsetzung von ATHINA in der Apotheke
  • Tool-Workshop inklusive Patienten- und Arztansprache

In der Praxisphase haben Sie sechs Monate Zeit, insgesamt vier Patientenfälle praktisch zu bearbeiten und einzusenden. Parallel dazu nehmen Sie an mindestens vier ATHINA-Webinaren teil. Während der Bearbeitung der Fälle werden Sie von der BLAK betreut und erhalten außerdem fachliche Unterstützung durch ein Tutorenteam.

Als ATHINA-Teilnehmer können Sie kostenlos an Webinaren teilnehmen. In diesen stellen Experten ausgewählte Krankheitsbilder samt Behandlungsoptionen dar und erläutern sie anhand von Patientenfällen praxisnah. Die Webinare dauern 90 Minuten und finden in Kooperation mit den ATHINA-Kammern statt. Typische ATHINA-Webinarthemen sind u.a "Unerwünschte Arzneimittelwirkungen in der Apotheke", "Diabetes Typ II", "Schmerztherapie bei Tumorerkrankungen", "Chronischer Schmerz - diabetische Polyneuropathie" usw.

Das ATHINA-Zertifikat

Haben Sie die ATHINA-Schulungs- und Praxisphase erfolgreich absolviert, erhalten Sie von der BLAK das drei Jahre gültige ATHINA-Zertifikat. Damit Sie das Zertifikat erwerben können, müssen Sie in einer öffentlichen Apotheke oder in einer Krankenhausapotheke im Durchschnitt mindestens zehn Arbeitsstunden pro Woche tätig sein. Das ATHINA-Zertifikat ist drei Jahre lang gültig und muss dann verlängert werden. Dies geschieht durch einen Antrag bei uns. Für die Verlängerung müssen Sie mindestens sechs Patientenfälle bearbeiten und einsenden. Außerdem gilt es, mindestens zwölf Fortbildungspunkte nachzuweisen. Diese müssen Sie konkret durch die Teilnahme an Seminaren oder Webinaren zur Klinischen Pharmazie, zum Medikationsmanagement oder zu AMTS-relevanten Inhalten erzielen.

Weitere Informationen dazu und auch zu unseren ATHINA-Seminaren finden Sie in unserer Fortbildungsbroschüre. Über Ihr Online-Konto können Sie sich direkt für Veranstaltungen anmelden.

Fortbildung aktuell 1/2020

Zum Online-Konto

Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich ATHINA
Kathrin Schmid
Infocenter Pharmazie
Leiterin BA KlinPharm
Stv. Leiterin PTA-Ausbildung
Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Schmid im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.