1,5 Meter Mindestabstand, nur ein Kunde auf 20 Quadratmeter Verordnung weitet klar definierte Abstandsregeln auch auf bayerische Apotheken aus

| News, Apotheker und Team, Patienten, Politik, Informationen zu Krankheiten, Apothekenbetrieb und Recht

Die Betreiberin oder der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kundinnen und Kunden eingehalten werden kann. Zudem darf die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kundinnen und Kunden nicht höher sein als eine Person je 20 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Diese Vorgabe wurde mit der Verordnung zur Änderung der zweiten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 28. April 2020 auf alle Ladengeschäfte ausgeweitet und gilt damit auch für Apotheken.

Verordnung

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Aktuelles
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.