Apothekerinnen und Apotheker in Bayern raten: Reiseapotheke individuell zusammenstellen Auswahl der Arzneimittel hängt von Reiseziel und Art des Urlaubs ab

| Pressemitteilungen

Endlich Ferien! Viele Familien in Bayern starten demnächst in den Sommerurlaub. „Vor allem wer mit Kindern unterwegs ist, sollte rechtzeitig vor Urlaubsbeginn auch an die Reiseapotheke denken“, sagt Dr. Volker Schmitt, Pressesprecher der Apotheker in Bayern.

„Je länger der Urlaub dauert, je weiter das Reiseziel entfernt ist und je jünger das Kind ist, desto intensiver sollten die Vorbereitungen sein. Lassen Sie sich bei der Zusammenstellung Ihrer Reiseapotheke von Ihrer Apotheke vor Ort beraten“, rät Schmitt. „Die Apotheken informieren nicht nur über den Inhalt der Reiseapotheke, sondern können auch noch wichtige Tipps zum Umgang mit Medikamenten im Urlaub geben.“

Was neben den individuell benötigten Arzneimitteln in die Reiseapotheke gehört, hängt vom Reiseziel und der Art des Urlaubs ab. „Für eine Rucksacktour durch Südostasien braucht man etwas Anderes als für den Strandurlaub am Mittelmeer“, sagt Apotheker Schmitt. „Die umfassende Reiseapotheke enthält die Medikamente, die in eine Hausapotheke gehören, ergänzt um Arzneimittel gegen häufige Reisebeschwerden wie zum Beispiel Reisedurchfall oder -übelkeit. Außerdem sollten Sie dauerhaft benötigte Medikamente auf jeden Fall in ausreichender Menge mitnehmen. Unentbehrlich sind zudem Schmerzmittel, ein Desinfektionsmittel, Verbandstoffe und genügend Sonnencreme“.

Verbandkasten für Auto und Motorrad überprüfen

Wer mit dem Auto oder Motorrad in den Urlaub fährt, sollte vor der Fahrt seinen Verbandkasten überprüfen. Apotheker Schmitt: „Je länger der Verbandkasten im Auto liegt, desto größer ist die Gefahr, dass Hitze und Kälte die Materialien zermürbt haben. Zum Beispiel wird das Material von Einmalhandschuhen mit der Zeit spröde oder Pflaster kleben nicht mehr. Auch bei sterilen Kompressen bleibt die Verpackung nur einige Jahre dicht. Die Apotheken überprüfen gerne den Verbandkasten und tauschen überlagertes Verbandmaterial aus.“

Notdienstapotheken in Bayern rund um die Uhr einfach zu erreichen

Wer in Bayern Urlaub macht, kann im Fall des Falles auch in den Ferien ganz einfach eine Notdienstapotheke erreichen. Die jeweils nächstgelegene Notdienstapotheke kann man sich über die mobile Notdienstnummer 22 8 33 ansagen lassen (max. 69 Cent/Min). Ebenso sind die aktuellen Notdienste über die kostenlose Festnetznummer 0800 00 22 833 oder bequem im Internet über www.lak-bayern.notdienst-portal.de abrufbar. Außerdem informieren viele Tageszeitungen über den Apothekennotdienst, zudem hängt in jedem Apothekenschaufenster eine Liste der nächsten dienstbereiten Apotheken aus.

Apotheken beraten bei der Zusammenstellung der Reiseapotheke. Foto: AdobeStock
Ihre Ansprechpartner für den Bereich Aktuelles
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Janet Schulz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 22
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.