„Einfach unverzichtbar.“-Kampagne zum E-Rezept: Bestellphase von 11. Oktober bis 7. November Zentrale Botschaft: „Das Rezept wird digital und bleibt, wo es hingehört: in der Apotheke vor Ort.“

| News, Rezepte, Medien, Social Media, Über die Kammer

Die nächste Welle der „Einfach unverzichtbar.“-Kampagne steht im Zeichen des E-Rezeptes und seiner geplanten Einführung im kommenden Jahr. Apothekerinnen und Apotheker können ab 11. Oktober Materialien auf Apothekenkampagne.de bestellen. Die Bestellphase läuft bis 7. November.

Wie funktioniert das E-Rezept? Was müssen Patienten beachten? Was passiert mit den Daten? Diese und andere Fragen Ihrer Patientinnen und Patienten beantworten folgende Kampagnenmaterialien, die Sie ab dem 11.Oktober unter www.apothekenkampagne.de/shop ordern können:

  • 500 Patienten-Handzettel (Format DIN A5)
  • ein Aufruf-Plakat („Sie haben Fragen zum E-Rezept? Wir sind die Experten!“; Formate DIN A2 und DIN A3)
  • ein Erklär-Plakat („So funktioniert das E-Rezept.“, Formate DIN A2 und DIN A3)

Spätere Auslieferung der Kampagnenpakete ist nicht ausgeschlossen

Durch die Verlängerung der Testphase in der Fokusregion Berlin-Brandenburg bis Ende November dieses Jahres wird sich die flächendeckende Einführung des E-Rezepts aller Voraussicht nach verzögern. Eine spätere Auslieferung der Kampagnenpakete ist daher nicht ausgeschlossen. Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

Um den akuten Bedarf an Materialien bis zur Zustellung der Kampagnenpakete aufzufangen, können der Patienten-Handzettel und beide Plakate bereits zum Start der Bestellungen auf www.apothekenkampagne.de in einem gesonderten Bereich zum E-Rezept für den Selbstausdruck heruntergeladen werden.

Zur Kommunikation rund um die Einführung des E-Rezepts sind zwei Kampagnen-Phasen geplant.

Phase 1: Information der Stammpatienten

In dieser ersten Phase klären die Apothekenteams zum elektronischen Rezept auf. Das E-Rezept und die Vor-Ort-Apotheke sollen in den Köpfen der Patienten ganz selbstverständlich miteinander verknüpft werden. Die Botschaft dabei lautet: „Das Rezept wird digital und bleibt, wo es hingehört: in der Apotheke vor Ort.“

Ein wichtiger kommunikativer Hebel sind die vielen täglichen Patientenkontakte in den Apotheken. Auch die in Ihrer Offizin, denn Sie und Ihr Team sind für Ihre Patienten die Experten für das Rezept – unabhängig davon, ob es auf Papier oder digital eingelöst wird.

Nutzen Sie die Kampagnenmaterialien, um sich als E-Rezept-Experten zu positionieren und Ihre Patienten im persönlichen Gespräch zu informieren!

Ab Mitte Oktober können Sie auf www.apothekenkampagne.de hierfür zusätzlich ein Team-Handout, das die Mechanik des E-Rezepts erläutert und einen Patienten-FAQ mit den wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Thematik herunterladen.

Phase 2: Social-Media-Marketing für onlineaffine Patienten

Vor der flächendeckenden Einführung des E-Rezepts startet die Kampagne in die zweite Phase der Kommunikation. Über aufmerksamkeitsstarke Social-Media-Videos wird die Vor-Ort-Apotheke bei onlineaffinen Patienten als Vollversorger beworben, der den Versorgungsprozess von vollanalog bis volldigital gestalten kann. Neben einer intensiven Verbreitung der Videos in den Sozialen Medien werden die Darsteller der Kurzfilme auch bundesweit auf Plakatmotiven im öffentlichen Raum und in der Offizin präsent sein.

Mit Nutzerdaten einfach online bestellen

Sie können Kampagnenmaterialien ab dem 11. Oktober schnell und unkompliziert über www.apothekenkampagne.de/shop ordern. Einfach mit den bekannten Nutzerdaten anmelden und loslegen.

Sie möchten sich einloggen und haben Ihre Zugangsdaten nicht mehr zur Hand? Ihren Benutzernamen können Sie über www.apothekenkampagne.de/benutzername-vergessen anfragen. Ihr Passwort können Sie über www.apothekenkampagne.de/passwort-vergessen zurücksetzen.

Sie haben Fragen zum Login oder zum Bestellvorgang? Schreiben Sie eine E-Mail an info@apothekenkampagne.de

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Apothekenkampagne.de

Ihre Ansprechpartner für den Bereich Aktuelles
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Janet Schulz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.
Nejla Yildi
Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 80
  • Telefax:
    089 92 62 - 66
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.