21. Juni ist Tag des Sonnenschutzes Dick auftragen: Apothekerinnen und Apotheker in Bayern beraten zum richtigen Gebrauch von Sonnencremes

| Pressemitteilungen

Sommer, Sonne, Badezeit! Aber Vorsicht: Bekommt die Haut zu viele UV-Strahlen ab, können die Zellen in der Haut stark geschädigt werden. „Die Sonne hat ohne Zweifel positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Sie trägt zur guten Laune bei und regt die Vitamin-D-Produktion im Körper an. Sonnenbrände allerdings sind Gift für die Haut", erklärt Dr. Volker Schmitt, Pressesprecher der Apothekerinnen und Apotheker in Bayern.

Schmitt rät deshalb, sich individuell in der Apotheke beraten zu lassen: „Sonnenschutz ist nicht gleich Sonnenschutz. Um das richtige Präparat zu finden, spielen der Hauttyp und der Zustand der Haut eine Rolle. Außerdem scheint die Sonne nicht überall gleich stark. In den Bergen ist die UV-Strahlung höher als im Flachland, aber auch Wasser und Sand erhöhen die UV-Intensität“, sagt Schmitt und gibt drei wichtige Tipps:

Die richtige Menge für den ganzen Körper
Bei Sonnencreme gilt: Nicht an der Menge sparen! Werden Sonnenschutzmittel zu sparsam aufgetragen, schützen sie die Haut nicht wie vorgesehen. Für einmal eincremen braucht ein Erwachsener ungefähr fünf bis sechs Esslöffel Sonnencreme für Gesicht, Arme, Beine, Bauch und Rücken. Vergessen Sie auch die Ohren, Füße und die Rückseiten der Arme nicht! Für die Lippen eignet sich ein Sonnenschutz-Lippenstift.

Rechtzeitig eincremen und immer nachschmieren
Der Schutz braucht Zeit: Deshalb mindestens eine halbe Stunde vor dem Sonnenbad einreiben. Insektenschutzmittel sollten etwa eine halbe Stunde nach dem Sonnenschutzmittel aufgetragen werden. Wichtig: Auch wenn "wasserfest" auf dem Etikett der Sonnenmilch steht, werden beim Schwimmen und Schwitzen Teile der Creme abgewaschen. Deshalb sollte man regelmäßig den Sonnenschutz erneuern.

Richtige Pflege nach dem Sonnenbad
UV-Strahlung, Wind, Salzwasser, Chlor und Schweiß trocknen die Haut aus. Deshalb benötigen alle Sonnenanbeterinnen und -anbeter danach eine Pflege, die viele Nährstoffe besitzt und reichlich Feuchtigkeit spendet. Am besten eignen sich After-Sun-Lotionen. Denn diese speziellen Pflegeprodukte mit feuchtigkeitsspendenden Substanzen und Vitaminen geben der Haut die gewohnte Zartheit und Geschmeidigkeit zurück.

Gut eingecremt mit Sonnenschutz lässt sich die Sonne unbeschwert genießen. Foto: AdobeStock
Kontakt mit der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anfragen an die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit adressieren Sie bitte an diese E-Mail-Adresse: pressestelle@blak.de. Die Ansprechpartnerin oder der Ansprechpartner für Ihr Anliegen können auf dieses Postfach ebenso zugreifen wie bei Abwesenheit weitere Kolleginnen und Kollegen.

Ihre Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Kurzlechner
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter IT-Projekte
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
Portraitfoto des Mitarbeiters Werner Kurzlechner im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 59
  Portraitfoto der Mitarbeiterin Frau Resch im Garten der Bayerischen Landesapothekerkammer.

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Janet Schulz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 22
Platzhalterbild für fehlende Mitarbeiter-Portraits der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.