CookieEinstellungen

Aktuelles Neuigkeiten der Bayerischen Landesapothekerkammer

Hier finden Sie Neuigkeiten für unsere Mitglieder und Angehörige pharmazeutischer Berufe in Bayern.

28 Ergebnisse
Bundesländer stellen sich erneut hinter Apothekerschaft
Forderung nach finanzieller Stärkung der Apotheken vor Ort
Die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) fordert eine finanzielle Stärkung der Apotheken. ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening sieht das Bundesgesundheitsministerium nun unter Zugzwang.
Weiterlesen
Außerordentliche Delegiertenversammlung
Delegierte stimmen Jahresrechnung 2022 und Haushaltsplan 2023 zu – Auslage Haushaltsplan und Jahresrechnung
Auf der heutigen, außerordentlichen Delegiertenversammlung der Bayerischen Landesapothekerkammer haben die Delegierten der Jahresrechnung 2022 und dem Haushaltsplan 2023 zugestimmt. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet und die zwingend erforderliche Wahl der Delegierten zum Deutschen Apothekertag 2023 in Düsseldorf vorgenommen.
Weiterlesen
Politische Kommunikation fortsetzen
Aktualisierte Materialien auf apothekenkampagne.de
Auch nach dem bundesweiten Protesttag gilt es weiterhin für u.a. eine bessere Honorierung der Apotheken zu kämpfen! Die Botschaft der Materialien für den Protesttag sind immer noch aktuell und relevant. Einige der Materialien sind daher losgelöst vom Protesttag jetzt auf die politischen Forderungen der Apothekerschaft bezogen und die Dokumente aktualisiert.
Weiterlesen
Delegiertenversammlung 14. Juni 2023
BLAK-Delegierte setzen Zeichen zum Protesttag der Apothekerschaft
Die Delegiertenversammlung der Bayerischen Landesapothekerkammer (BLAK) am 14. Juni 2023 stand ganz im Zeichen des Protesttages. Die anwesenden Delegierten signalisierten Geschlossenheit und setzten ein Zeichen gegen die untätige Gesundheitspolitik. Aufgrund fehlender Beschlussfähigkeit musste BLAK-Präsident Thomas Benkert die Sitzung jedoch vorzeitig aufheben.
Weiterlesen
Arzneimittelversorgung durch Notdienstapotheken gesichert
Im Notfall erhalten Patientinnen und Patienten auch am morgigen Protesttag wichtige Medikamente
Am morgigen Protesttag bleiben viele Apotheken in ganz Deutschland und somit auch in Bayern geschlossen. Die Versorgung der bayerischen Bevölkerung mit Arzneimitteln bleibt aber insbesondere über die Notdienstapotheken lückenlos gewährleistet.
Weiterlesen
Protesttag: Solidarität mit Notdienst-Apotheken
Arzneimittelversorgung für Notfälle bleibt gewährleistet
Da die am Protesttag teilnehmenden Apotheken am 14. Juni geschlossen bleiben, werden die Notdienst-Apotheken an diesem Tag den Andrang der Patientinnen und Patienten allein schultern müssen. Wir möchten daher zur Solidarität aufrufen und Sie bitten, den Notdienst-Apotheken in Ihrem Umkreis unter die Arme zu greifen.
Weiterlesen
Factsheet "Situation der Apotheken 2023 – Auf einen Blick" aus dem Bundesgesundheitsministerium
ABDA-Präsidentin reagiert auf verwirrendes Statement
Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat am heutigen Montag mit Blick auf den bundesweiten Apothekenprotesttag (14. Juni) ein "Factsheet" mit dem Namen "Situation der Apotheken 2023 – Auf einen Blick" veröffentlicht. Darin heißt es unter anderem, dass man den Stellenwert der Apothekerinnen und Apotheker und der öffentlichen Apotheken als "sehr hoch“ einschätze und dass man mit der…
Weiterlesen
Materialien zum bundesweiten Protesttag als Beilage in heutiger PZ
Zusätzliche Materialien für Notdienst-Apotheken am 14. Juni
Der heutigen Ausgabe der Pharmazeutischen Zeitung liegen das Ankündigungs-Plakat und ein Schaufensteraufkleber für den Protesttag am 14. Juni bei. Darüber hinaus stellt die ABDA neue Materialien zum Download auf apothekenkampagne.de zur Verfügung.
Weiterlesen
Lieferengpassgesetz: Positive Ansätze im Bundestag
Overwiening kritisiert Äußerungen der Grünen-Politikerin Paula Piechotta
Der Bundestag hat am Mittwochnachmittag das Arzneimittel-Lieferengpassbekämpfungs- und Versorgungsverbesserungsgesetz (ALBVVG) in erster Lesung diskutiert. Insbesondere die Oppositionsfraktionen hinterfragten, ob die dort vorgesehenen Maßnahmen wirklich das Potenzial haben, die Lieferengpass-Krise aufzulösen.
Weiterlesen
Eskalation politische Kommunikation
Materialien bundesweiter Protesttag auf apothekenkampagne.de
Für den bundesweiten Protesttag am 14. Juni stehen auf apothekenkampagne.de ab sofort Materialien zum Download zur Verfügung. Die ABDA hat ein Paket mit Patienteninformationen sowie Tipps für Aktionen am 14. Juni und begleitende Social-Media-Aktivitäten zusammengestellt. So können Sie Ihre Patientinnen und Patienten schon im Vorfeld informieren und für den Protesttag sensibilisieren.
Weiterlesen
Ihre Ansprechpartner für den Bereich Aktuelles
Mia Isabel Hämäläinen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 61
  • Telefax:
    089 92 62 - 905
Marion Resch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 87
  • Telefax:
    089 92 62 - 905

vormittags: Mo., Di., Mi., Do.

Janet Schulz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon:
    089 92 62 - 47
  • Telefax:
    089 92 62 - 905

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.